Jetzt Live
Startseite Unterhaus
Salzburger Liga

Tops und Flops der 2. Runde

Favoriten stolpern – Außenseiter im Hoch

Wer hätte das gedacht? Mit Adnet und Golling lachen zwei Underdogs nach der zweiten Salzburger-Liga-Runde von der Spitze. Bis auf Zell am See fielen die Titelanwärter um. Die Tops und Flops im Überblick.

Die größte Überraschung gelang am Samstag Golling gegen den Top-Favoriten Neumarkt. Ohne Stürmer Mario Lürzer, der nach einem Verkehrsunfall mit Prellungen glimpflich davon gekommen ist, drehten die Tennengauer nach Franz Prombergers Führungstreffer das Spiel in der Nachspielzeit noch um.

TOPS: Golling setzt Angstgegner Schachmatt

Gegen Neumarkt gab es für die blau-gelben bislang nicht viel zu holen. In den vergangenen sechs Duellen hatte Golling stets das Nachsehen, musste gar zwei Mal eine 6:3-Klatsche einstecken. Dass am Samstag die "kleine Sensation" gelang, war der geschlossenen Teamleistung zu verdanken. "Jeder hat alles gegeben und aufopfernd gespielt", erklärte Golling-Trainer Philip Buck nach dem Spiel im Gespräch mit SALZBURG24, dessen Team durch Hasan Avdic vor der Pause einen Elfmeter verschoss.

Wie Neumarkts Pendant Kaltenhauser konnte sich auch Golling-Keeper Namik Ustamujic bei einem gehaltenen Elfmeter auszeichnen. Danach wurde es turbulent: Zunächst traf Neo-Abwehrboss Franz Promberger nach einem Eckball per Kopf zum 1:0, ehe Gollings Lürzer-Ersatz Lukas Brückler (61.) und Eric Mitterlechner mit einem 20-Meter-Traumschuss in allerletzter Minute für die Trendwende sorgten. "Das Ergebnis geht in Ordnung", sagte Neumarkt-Coach Tomislav Jonjic am Sonntag.

Siegestreffer von Eric Mitterlechner - #SCGTSV 2:1 (0:0)

1. Heimsieg ✅ Später Siegestreffer beschert SCG 3️⃣ Punkte SC Golling : TSV esbo Neumarkt 2:1 (0:0) ⚽️ Brückler 61' ⚽️ Mitterlechner 90' +4 Bes. Vorkomnisse: Avdic vergibt FE, Ustamujic hält FE! ????: „Unterm Strich war ein Sieg zuhause gegen Neumarkt längst überfällig, weil wir zuhause gegen sie in den letzten Begegnungen immer super gespielt haben. Gestern konnten wir uns endlich den Lohn dafür holen!“ Torhüter Ustamujic zum Heimsieg gegen die Flachgauer. #gialloblu #gemeinsamstärker #SalzburerLiga #Heimsieg #3Punkte

Gepostet von SC Raika Golling am Sonntag, 11. August 2019

Aufsteiger Bergheim mit Kantersieg

Gegen Puch hatte Aufsteiger Bergheim am Freitag keine Mühe. Die Gierzinger-Elf zeigte sich dabei in Spiellaune und fegte die Tennengauer mit 5:0 vom Platz. Speziell Daniel Buhacek zog mit seinem Dreierpack nach Stefan Neubauers Führung alle Blicke auf sich. Das 5:0 von David Sandic war gegen Spielende das Sahnehäupchen beim überzeugenden Auftritt. "Wir haben gezeigt, dass wir mithalten können und mit uns zu rechnen ist", erklärte Gierzinger.

+++ Buhacek Hattrick in Puch +++ FC Bergheim holt ersten Sieg in der Salzburger Liga. 5:0 heißt es am Ende gegen den FC...

Gepostet von FC Bergheim am Freitag, 9. August 2019

Adnet avanciert zur Tormaschine

Gegen Neo-Leader Adnet schien Altenmarkts "Werkl" beim 3:1-Zwischenstand noch nach Plan zu laufen, ehe Adnet mit Zweifach-Torschütze Patrick Sparber und Roland Strobl zum Zielsprint ansetzten und den 4:3-Turnaraound zelebrieten. "Mich als ehemaliger Stürmer freut es natürlich, dass wir in zwei Spielen schon neun Treffer erzielen konnten", strahlt Adnets Neo-Trainer Thomas Schnöll nun von der Tabellenspitze. Der mutige Offensivfußball wurde – wie auch zum Auftakt beim 5:1 gegen Puch – belohnt. Und das auch nach dem Abgang des langjährigen Angriffs-Duos Christian Haipl und Christoph Ebner.

2. Runde Salzburger Liga UFC Altenmarkt vs. SK Adnet

Spieltag Highlights inklusive Stimmen von Trainer Thomas Schnöll und Kapitän Florian Widl Salzburgerliga 2.Runde UFC Altenmarkt : SK Adnet Endstand 3:4 (1:1) Torschützen: 0:1 Eigentor (14.) 3:2 Patrick Sparber 62.) 3:3 Roland Strobl (80.) 3:4 Patrick Sparber (86.) Gemeinsam sind wir stark???????? SKA❤ #auswärtssieg #gemeinsam #salzburgerliga #skadnettv #sizafilms #naturtalent #claro

Gepostet von SK Adnet am Sonntag, 11. August 2019

FLOP: Eugendorf stolpert über Thalgau und "Kuh-Wiese"

Neben Neumarkt ließ auch Eugendorf im Duell mit Thalgau aus. Die Mitfavoriten rund um Kopleder und Co unterlagen auch heuer wieder Thalgau mit 3:5. Dieses Mal allerdings auf fremden Terrain, dass bei Eugendorf-Trainer Arsim Deliu für Unmut sorgte: "Wenn man die Kuh-Wiese mäht, hat man Heu für das ganze Jahr." Als Ausrede ließ er es allerdings nicht gelten, ortete bei seinem Team Naivität bei den Gegentreffern. Thalgaus Franz Mrkonjic ließ mit einem Triplepack sein Können erneut aufblitzen und führt mit Buhacek (Bergheim) und Robi Kajic (Zell am See) die Torjägerliste an.

Letzterer traf gegen Union Hallein beim 2:0-Sieg im Doppelpack und brachte den hoch verdienten Sieg in trockene Tücher. Die Pinzgauer hatten zu keinem Zeitpunkt gegen die Salinenstädter Mühe – der Sieg gegen das allerletzte Hallein-Aufgebot hätte auch deutlich höher ausfallen können.

Thalgau, Eugendorf Krugfoto
Franz Mrkonjic (li.) war von Eugendorf nicht zu halten und traf gleich dreifach.
(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 25.08.2019 um 11:02 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/unterhaus/salzburger-liga-tops-und-flops-der-2-runde-74719369

Kommentare

Mehr zum Thema