Jetzt Live
Startseite Unterhaus
Derby in Salzburger Liga

Wie Adnet Leader Hallein biegen will

Nachbar-Duell im Tennengau

Angst vor dem Tabellenführer? Mitnichten! Adnet gibt sich vor dem Tennengau-Derby in der Salzburger Liga kämpferisch. Wie der Underdog den Leader biegen will, erklären Kapitän Florian Widl und Trainer Thomas Schnöll im Video (siehe oben).

Die Adneter sind ausgeruht. Die letzte Runde konnte bekanntlich wegen eines vermeintlichen Flutlicht-Problems nicht ausgetragen werden. Gut für Trainer Schnöll, dessen Lazarett sich immer mehr lichtet. Just zum Tennengau-Derby gegen den Spitzenreiter aus Hallein melden sich einige Kicker nach Verletzungen fit.

Adnet freut sich auf Sparber-Rückkehr

Auch Top-Knipser Patrick Sparber, der an einer Oberschenkelverletzung laborierte, könnte gegen seinen Ex-Klub auflaufen. Mit Sparber, der bislang viermal getroffen hat, wollen die Marmordörfler ihre Abschlussschwäche beiseite legen. "Es ist sehr erfreulich, dass sich die Personalsituation in den letzten zwei Wochen entspannt hat. Gegen Hallein sind wir der Underdog und wollen unseren Spielplan diesmal über 90 Minuten umsetzen", erklärte der entspannt wirkende Schnöll gegenüber unserem Medienpartner sizasport.tv.

Eugendorf_Thalgau Krugfoto
Eugendorf (grün) bezwingt Thalgau in der neunten Salzburger-Liga-Runde mit 3:2.

Titelrennen in Salzburger Liga spitzt sich zu

Und plötzlich kommt Spannung dazu: Die Salzburger Liga ist wieder komplett offen. Dafür sorgte Halleins Remis in Altenmarkt sowie die Erfolge der Verfolger Siezenheim und Eugendorf. Indes verlor …

Zuletzt klagte der Coach über zwölf Spieler, die außer Gefecht waren. "Irgendwann macht es dann auch keinen Spaß mehr, wenn man keine Kicker mehr über hat", betonte Schnöll nach der Bürmoos-Pleite vor zwei Wochen gegenüber SALZBURG24.

 

Tennengau-Derby bei Leader Hallein

Adnet kann mit einem Spiel weniger und sieben Zählern Rückstand den Tabellenführer zwar nicht einholen, peilt jedoch einen Prestige-Sieg an. "Mit dem Gegner habe ich mich nicht beschäftigt. Wir müssen unsere Tugenden wie Zweikampfstärke auf den Platz bringen und so ins Spiel finden", erklärte Kapitän Florian Widl. Die Adneter-Crew trifft in dieser Partie auf ihre Ex-Trainer Eidke Wintersteller und Max Friedmann, die sie 2018 mit dem Aufstieg in die Salzburger Liga führten.

Im "Duell unter Freunden" werden Nettigkeiten wohl erst beim Herbstfest nach dem Derby ausgetauscht werden.

A little Party never killed nobody ???? Am Samstag feiern wir unser großes Herbstfest! ???? Um 0️⃣9️⃣.0️⃣0️⃣ geht's los &...

Gepostet von UFC Hallein am Donnerstag, 7. Oktober 2021

Salzburger Liga: 10. Runde

  • Freitag, 19.00 Uhr: UFC SV Hallwang : FC Bergheim
  • Freitag, 19.00 Uhr: SV Bürmoos : FC Puch
  • Samstag, 14.00 Uhr: SC Golling : USC Eugendorf
  • Samstag, 14.30 Uhr: UFV Thalgau : UFC Altenmarkt
  • Samstag, 15.00 Uhr: SV Straßwalchen : UFC Siezenheim
  • Samstag, 15.00 Uhr: UFC Hallein : SK Adnet
  • Sonntag, 16.00 Uhr: TSU Bramberg : TSV Neumarkt
(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 25.10.2021 um 09:16 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/unterhaus/salzburger-liga-wie-adnet-leader-hallein-biegen-will-110591032

Kommentare

Mehr zum Thema