Jetzt Live
Startseite Unterhaus
Salzburger Stier

Hallein sorgt für erste Überraschung

So lief der zweite Tag

Salzburger Stier, Hallenfußball SALZBURG24/Wurzer
Der FC Hallein setzte am zweiten Stier-Tag ein Ausrufezeichen.

Mit Grödig, Kuchl und Golling haben am zweiten Tag des 39. Salzburger Stiers drei Geheim-Favoriten das Ticket für die Zwischenrunde gelöst. Für die erste Überraschung des Turniers sorgte am Freitag der FC Hallein, der Vorjahres-Finalist Henndorf in Gruppe E eliminierte. Am Samstag berichten wir wieder ab 17.20 Uhr LIVE aus der Sporthalle Alpenstraße.

Salzburg

Beim gestrigen Startschuss überzeugte der SAK 1914 auf ganzer Linie.

Ex-Bundesligist steigt mühelos auf

In Gruppe D ließ Ex-Bundesligist Grödig um Lukas Schubert die Konkurrenz mit drei Siegen und 14:2-Toren deutlich hinter sich. Als Zweiter schafften die stark aufspielenden Faistenauer mit einem Erfolg im letzten Spiel den Aufstieg vor Gneis. Großgmain blieb als Letzter chancenlos.

Erste große Überraschung beim 39. Stier

Für die erste große Überraschung des 39. Salzburger Stiers war der FC Hallein verantwortlich. Mit viel Einsatz und Spielfreude zogen die Salinenstädter in Gruppe E hinter Geheim-Favorit Kuchl in die Zwischenrunde ein. Grund für den viel umjubelten Aufstieg der Tennengauer war der 3:1-Sieg im letzten Spiel gegen Henndorf. Damit muss der Vorjahres-Finalist überraschend nach der Vorrunde heimfahren.

Zwei Teams marschieren vorneweg

Eine weitere Überraschung war sicher auch der Triumph von Siezenheim vor Golling in Gruppe F. Straßwalchen hat als derzeit bester Gruppendritter mit vier Punkten und einem positiven Torverhältnis aktuell noch Chancen auf das "Lucky-Loser-Ticket". Stier-Debütant Lend, die kurzfristig für Scheffau einsprangen, mussten hingegen viel Lehrgeld zahlen und schieden ohne Punkte aus.

HIER findet ihr die Gruppeneinteilung und HIER alle Ergebnisse.

Salzburger Stier: Tag 2 LIVE

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 24.02.2020 um 04:35 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/unterhaus/salzburger-stier-2020-das-war-der-zweite-tag-81507556

Kommentare

Mehr zum Thema