Jetzt Live
Startseite Unterhaus
Salzburger Stier

Das Finale im Re-LIVE

Das Endspiel in voller Länge

Fünf Tage Hallenfußball pur. Beim größten Turnier im Bundesland Salzburg zeigte der SAK 1914 mit dem sechsten Turniersieg vom 2. bis 6. Jänner groß auf und schnappte sich die sechste Trophäe der Vereinsgeschichte. Beim Rekord-Triumph wurde Überraschungsteam Hallwang im Finale mit 5:1 besiegt. Im Video oben könnt ihr das Endspiel in voller Länge nochmals genießen.

Durch den insgesamt sechsten Turniersieg der Vereinsgeschichte darf der SAK die begehrte Stier-Trophäe mit nach Nonntal nehmen. Das gab es vorher noch nie – der SAK 1914 ist damit Stier-Rekordsieger.

Stier-Trophäe wandert ins SAK-Vereinsheim

Die beim Stier von Roman Wallner trainierte SAK-Crew ging bereits vor dem Anpfiff am 2. Jänner als der große Gejagte in das fünftägige Turnier. Alle zwölf Spiele blieb der Titelverteidiger ohne Niederlage, musste nur ein Remis gegen Seekirchen in der Zwischenrunde hinnehmen und wurde der Favoritenrolle mehr als gerecht. In der Finalrunde machte der Westligist in beeindruckender Manier weiter und war als Gruppensieger fix für das Halbfinale gesetzt.

In der Runde der letzten vier Teams schaltete der große Turnier-Favorit schließlich Wals-Grünau aus und fegte im Finale Hallwang mit 5:1 vom Parkett. Torschützenkönig beim 39. Stier wurde SAK-Stürmer Mersudin Jukic mit 19 Treffern, der zudem von Journalisten und Trainern sowie dem Veranstalter-Team Leopoldskron-Moos ins Allstar-Team gewählt wurde.

Alle Ergebnisse findet ihr HIER.

Das Alltstar-Team beim 39. Salzburger Stier

Salzburger Stier 2020, Fußball, SAK, Allstar SALZBURG24/Andonov
Das Allstar-Team v. li. n. re.: Adil Alic (Hallwang), Felix Ebner (Wals-Grünau), Mersudin Jukic (SAK 1914), Manuel Kalman (Grödig) und Bernhard Löw (Hallwang).

SAK 1914 gewinnt 39. Salzburger Stier

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 20.02.2020 um 10:28 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/unterhaus/salzburger-stier-das-finale-im-re-live-81659575

Kommentare

Mehr zum Thema