Jetzt Live
Startseite Unterhaus
Salzburger Stier

SAK 1914 marschiert zum Rekordsieg

Hallwang im Finale klar unterlegen

Der alte und neue Sieger beim Salzburger Stier heißt SAK 1914. Im Endspiel des prestigeträchtigen Hallenfußballturniers in der Sporthalle Alpenstraße setzte sich der Titelverteidiger deutlich mit 5:1 gegen den Überraschungs-Finalisten Hallwang durch. Mit dem sechsten Turniersieg der Vereinsgeschichte haben die Nonntaler einen Rekord aufgestellt.

Salzburg

Durch den insgesamt sechsten Turniersieg der Vereinsgeschichte darf der SAK die begehrte Stier-Trophäe mit nach Nonntal nehmen. Das gab es vorher noch nie, der SAK 1914 ist damit Stier-Rekordsieger.

SAK-Weg zum Stier-Sieg 2020

Die beim Stier von Roman Wallner trainierte SAK-Crew setzte sich in der Vorrunde mit einer makellosen Bilanz vor der Konkurrenz durch. Den einzigen Punktverlust im gesamten Turnierverlauf mussten die Nonntaler bei einem Remis gegen Seekirchen in der Zwischenrunde hinnehmen. In der Finalrunde ging es in beeindruckender Manier weiter, als Gruppensieger war der Regionalligist fix für das Halbfinale gesetzt. In der Runde der letzten vier Teams schaltete der große Turnier-Favorit schließlich Wals-Grünau aus und fegte im Finale Hallwang mit 5:1 vom Parkett. Torschützenkönig beim 39. Stier wurde SAK-Stürmer Mersudin Jukic mit 19 Treffern.

Alle Ergebnisse findet ihr HIER.

Salzburger Stier 2020, Fußball, SAK, Allstar SALZBURG24/Andonov
Das Allstar-Team v. li. n. re.: Adil Alic (Hallwang), Felix Ebner (Wals-Grünau), Mersudin Jukic (SAK 1914), Manuel Kalman (Grödig) und Bernhard Löw (Hallwang).

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 24.02.2020 um 06:31 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/unterhaus/salzburger-stier-sak-1914-marschiert-zum-rekordsieg-81618685

Kommentare

Mehr zum Thema