Jetzt Live
Startseite Unterhaus
Salzburger Liga-Titelkampf

Federer: "Eliteliga wird richtig geil"

Vor Doppel-Hit um Elite-Ticket

Vor der Rückrunde sah es in der Salzburger Liga nach einem städtischen Duell um die Meisterkrone aus. Trotz sieben Punkten Vorsprung will SAK-Stratege Stefan Federer vom Meistertitel nichts wissen, freut sich aber im Falle des Aufstiegs schon riesig auf die neue Eliteliga.

Um satte fünf Zähler baute der SAK den Vorsprung auf Stadtrivale Austria Salzburg in nur zwei Runden aus. Bevor Federer und Co. die Violetten in zehn Tagen zum heißen Gipfel-Tanz bitten, müssen die Nonntaler mit Kuchl ein ganz heißes Eisen biegen.

Federer: "Wir haben noch Luft nach oben" 

"Wir haben zwar zwei Mal gewonnen, aber es ist immer noch viel Luft nach oben", erklärt das Mittelfeld-Ass im Gespräch mit SALZBURG24. Speziell in der Chancenauswertung sowie im Offensivspiel sieht er in punkto Effektivität und Tempo noch Aufholbedarf. Kuchl zeigte genau diese Tugenden gegen die Salzburger Austria und fegte mit 3:0 über die Violetten hinweg. "Die Tennengauer schätze ich ein bisschen stärker als die von Verletzungen geplagte Austria ein. Vor allem mit ihren jungen Talenten sind sie immer gefährlich", weiß der 28-jährige Salzburger aus dem Stadtteil Liefering.

Stefan Federer Krugfoto
Selbst mit harten Zweikämpfen hatte Philip Kirchtag von Bürmoos gegen SAK (Stefan Federer/re.) mit 6:0 das Nachsehen.

"Eliteliga wird richtig geil"

Sollten die Blau-Gelben nicht in eine komplette Formkrise fallen, ist dem SAK der Gang nach oben mit 13 Punkten Vorsprung auf einen Nicht-Aufstiegsplatz in die neue Eliteliga nur sehr schwer zu nehmen. "Dennoch ist es noch zu früh, um über den Meistertitel zu reden. Es kann noch viel passieren, aber man spürt den Spirit, dass alle das Ziel erreichen wollen", sagt Federer. Was er von der Abschaffung von der aktuellen Regionalliga West hält? "Ich glaube die neue Eliteliga wird richtig geil. Man trifft auf bekannte Gesichter. Vor allem spiele ich lieber gegen Anif, Grödig und Austria Salzburg als gegen Reichenau." Bis es soweit ist, müssen die Städter zunächst ihre zwei schwierigsten Hausaufgaben erfolgreich erledigen.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 23.05.2019 um 03:19 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/unterhaus/stefan-federer-eliteliga-wird-richtig-geil-68197336

Kommentare

Mehr zum Thema