Jetzt Live
Startseite Unterhaus
Auch Hofers Name ist gefallen

Kuchl findet Nachfolger für Helmlinger

Interne Lösung am Chefposten – Buck übernimmt

SAK_Kuchl_Helmlinger Krugfoto
Philip Buck (li.) übernimmt ab sofort das Trainerzepter beim Regionalligisten SV Kuchl und ersetzt Mario Helmlinger (re.). (ARCHIVBILD)

Mario Helmlinger wechselt ab Sommer 2022 bekanntlich vom SV Kuchl zu Regionalliga-Konkurrent Bischofshofen. Die Tennengauer sorgen bereits vor und präsentieren den Nachfolger: "Co" Philip Buck wird laut SALZBURG24-Informationen der neue Trainer.

Kuchl

Der ehemalige Golling-Coach und Assistenztrainer Philip Buck tritt mit 34 Jahren in die Fußstapfen von Mario Helmlinger (45) und unterschreibt eine Vereinbarung bis Sommer 2023.

Buck "kennt Kuchl in- und auswendig"

"Philip (Buck, Anm. d. Red.) bringt alle Voraussetzungen für einen Cheftrainer beim SV Kuchl mit. Er brennt für Fußball, hat die geforderte Ausbildung, kennt den Verein in- und auswendig", erklärte Obmann Sebastian Wimmer gegenüber SALZBURG24.

Hallwang, Golling, Salzburger Liga, Philip Buck FMT-Pictures/TA
Über Golling kehrte Philip Buck zu Kuchl retour und ist neuer Coach beim Regionalligisten. (ARCHIVBILD)

Als Co-Trainer wird Maximilian Hofer, Sohn von Anifs Erfolgstrainer Thomas Hofer fungieren. Die Position als Tormanntrainer übt wie bislang Oliver Scheucher weiter aus.

Helmlinger bleibt Kuchl erhalten

Helmlinger bleibt trotz seines künftigen Postens als Sportchef in Bischofshofen den Tennengauer erhalten. Der Schweizer wird die von ihm geschaffenen Strukturen im Nachwuchsbereich ausbauen und Kuchls Trainer coachen.

"Philip Buck bekommt mit seinem Trainerteam die Chance bereits jetzt in einer Saison ohne Absteiger in Ruhe mit der Mannschaft zu arbeiten, die Spieler und Liga aus einer anderen Perspektive kennenzulernen und so weitere wichtige Erfahrungen für die herausfordernde nächste Saison zu sammeln", betonte Wimmer.

Andreas Fötschl Krugfoto
Bischofshofen lockt ASV-Coach Andreas Fötschl als neuen Cheftrainer.

Bischofshofen lockt neues Chef-Duo

Nun also doch: Regionalligist Bischofshofen verpflichtet Kuchl-Trainer Mario Helmlinger – zwar nicht als neuen Trainer, sondern als Sportvorstand. Neuer Coach für die Rückrunde wird Andreas Fötschl. …

Auch Hofers Name gefallen

Seit knapp einem Monat sondiert Kuchl den Trainermarkt. Laut S24-Informationen war auch Anif doppelter Meistermacher Hofer in der engeren Auswahl. "Für uns war Buck immer ganz oben auf der Liste und genoss Priorität. Daher haben wir nicht viel mit anderen Kandidaten gesprochen. Aber ja, auch der Name Thomas Hofer ist gefallen", erläuterte der Obmann.

Interne Lösung präferiert

Dass die Wahl auf Buck fiel, hat für Wimmer ganz einfache Gründe: "Philip ist ein Einheimischer und ich habe seinen Weg bei Golling genau verfolgt. Er konnte in den letzten Monaten als unser Co-Trainer auch von Mario viel lernen und wir sind überzeugt, dass er unsere Mannschaft weiterentwickeln kann."

Buck verspürt vor allem "Dankbarkeit. Ich freue mich riesig auf die interessante und spannende Aufgabe – auch wenn die Nachfolge von Mario – der sehr erfolgreich war – natürlich alles andere als einfach ist", betonte der 34-Jährige auf S24-Anfrage.

Nachhaltigkeit und Sprungbrett

Bucks Ziel ist es, den Verein nachhaltig unter den besten Klubs in Salzburg zu etablieren und attraktiv für viele Spieler zu sein. "Zudem wollen wir den Kickern das Sprungbrett in den Profi-Bereich ermöglichen."

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 27.05.2022 um 09:11 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/unterhaus/sv-kuchl-findet-nachfolger-fuer-helmlinger-buck-uebernimmt-als-trainer-113435626

Kommentare

Mehr zum Thema