Jetzt Live
Startseite Fußball
Vor Salzburg-Spiel

Bei Real Madrid rumort es gewaltig

Königsklassen-Neuling Red Bull Salzburg testet am Mittwoch (LIVETICKER ab 18.50 Uhr) gegen den Rekord-Champion Real Madrid. Gegen das Weiße Ballett erwarten die Bullen einen heißen Tanz. Auch wenn es bei den "Königlichen" derzeit an vielen Fronten kracht.

Der Glanz der mit etlichen Weltstars gespickten Madrilenen geht nach der Ronaldo-Ära immer mehr verloren. Die Elf von Rückkehrer und Trainer Zinedine Zidane weist mit Weltfußballer Luka Modric und Co eklatante Formprobleme auf und gibt in der Saisonvorbereitung auch abseits des grünen Rasens ein erschreckendes Bild ab.

Real Madrid, Atletico Madrid APA/AFP/Johannes EISELE
Atletico Madrid (rot) demütigte Stadtrivale Real beim International Champions Cup mit 7:3 – da brannten Daniel Carvajal (Nummer 2) und Co. die Sichrungen durch.

Vor Salzburg-Besuch: Pulverfass Real Madrid

Der erfolgreichste Fußballklub der Welt gleicht derzeit einem Pulverfass. 13 Mal holten die "Königlichen“ aus Madrid die begehrte Champions-League-Trophäe. Die Stimmung im Lager der "Galaktischen" ist derzeit allerdings im Keller. Sinnbildlich dafür war der Auftritt beim Audi Cup in München nach dem 0:1-Aus gegen den späteren Sieger Tottenham Hotspur. Der umsatzstärkste Klub (750,9 Millionen Euro) übte sich nach der fußballerischen Magerkost in Durchhalteparolen. "Natürlich haben wir noch einiges zu tun", sagte etwa Toni Kroos, ehe Zidane mit "wir sind noch nicht so weit" in die selbe Kerbe einschlägt. Das einzig galaktische momentan sind die Sorgen der Fans.

Eden Hazard, Real Madrid APA/AFP/Christof STACHE
Neuzugang und Madrids neuer Hoffnungsträger Eden Hazard blieb bislang blass.

Blasses "Weißes Ballett"

Die Madrilenen müssen neben den sportlichen Defiziten auch noch die offenen Personalfragen bei Gareth Bale und James Rodríguez angehen. Für neue Spieler wurden diesen Sommer bisher 303 Millionen investiert - der Großteil davon für Belgien-Star Eden Hazard, der um 100 Millionen von Chelsea verpflichtet wurde. Nach dem Abgang von Cristiano Ronaldo 2018 erlebte das "weiße Ballett" eine Saison zum Vergessen: In der Champions-League kam im Achtelfinale das Aus, im spanischen Pokal erreichten Ramos und Co "nur" das Halbfinale und in der Liga folgte mit Rang drei die wohl größte Schmach.

Von königlichem Fußball kann derzeit nicht die Rede sein und Besserung ist noch nicht in Sicht. Ob dem 1,19 Milliarden-Euro-Kader (laut transfermarkt.at) das Duell in der ausverkauften Bullen-Hütte da zur rechten Zeit kommt, wird sich am Mittwoch weisen. Gegen Chelsea hat das Team von Trainer Jesse Marsch bereits einen Testspiel-Brocken hinter sich. Nun folgt nach dem 4:1-Heimsieg gegen Mattersburg der nächste Härtetest.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 25.08.2019 um 04:52 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/vor-salzburg-spiel-bei-real-madrid-rumort-es-gewaltig-74399293

Kommentare

Mehr zum Thema