Jetzt Live
Startseite Sport
Sport

Geglückter Heimspiel-Einstand für Eis-Bullen

Die Eishockeycracks von Red Bull Salzburg haben gegen Alba Volan 5:2 (2:2, 2:0, 1:0) gewonnen.

Die Eis-Bullen starteten mit einem Neuzugang in das erste Liga-Heimspiel der Saison: Alexandre Carrier, ein 20-jähriger Kanadier stand ebenso in der Aufstellung wie erstmals Erik Reitz, der nun auch zu seinem ersten Liga-Heimspiel gekommen ist.

Im ersten Drittel machten sich die Salzburger das Leben selbst schwer. Unzählige Fehlpässe und Indisponiertheiten veranlasste Salzburg-Trainer Pierre Pagé bereits nach sechs Minuten ein Time-Out zu nehmen. Danach gelang zwar der Führungstreffer durch Manuel Latusa (10.) allerdings drehten die Ungarn die Partie innerhalb von zwei Minuten auf 1:2.
Robbie Earl gelang in der 16. Minute, nach vorlage von Latusa noch der Ausgleich.

Ab dem zweiten Drittel, die Ungarn hatten die Torhüter getauscht, gelang es auch mit den Toreschießen besser: Wieder Manuel Latusa (30., Powerplay) und Abid (33., ebenfalls Powerplay) sorgten für ein 4:2, den Endstand stellte Thomas Raffl mit dem fünften Salzburger Treffer her.

 Erste Bank Eishockey Liga, 3. Runde:EC Red Bull Salzburg - Alba Volan AV19 5:2 (2:2, 2:0, 1:0) Torfolge:

1:0 Manuel Latusa (10.)
1:1 Krisztian Palkovics (11.) solo lauf oben in die kreuzecke
1:2 Derek Ryan (12.) - Doppelschlag
2:2 Robbie Earl (16.) erster Saisontreffer, AS. Latusa
3:2 Latusa (30./PP1)
4:2 Abid (33./PP1)
5:2 Raffl (41.)

Strafminuten: 16:18
Zuschauer: 3000

Links zu diesem Artikel:

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 18.07.2019 um 10:16 auf https://www.salzburg24.at/sport/geglueckter-heimspiel-einstand-fuer-eis-bullen-59268340

Kommentare

Mehr zum Thema