Jetzt Live
Startseite Sport
Sport

Handball: Debakel für den UHC

Der UHC Salzburg ging in der Regionalliga West gegen Tirol mit 23:33 unter. In der Tabellenliegt man nun auf dem letzten Platz.

Die Überraschung ist ausgeblieben: Aus der zu erwartenden bzw. befürchteten Niederlage der UHC-Handballer in der Regionalliga West ist sogar ein 23:33-Debakel geworden. Zu viele angeschlagene oder beruflich eingespannte Spieler mit zum Teil mehreren Wochen Trainingspause und eine daraus resultierende ?Unform?, die sich in Innsbruck durch alle Mannschaftsteile zog ? so präsentierten sich die Salzburger am Samstag in der Westliga-Auswärtspartie beim HC Tirol und kassierten eine auch in dieser Höhe verdiente Niederlage. Für den UHC war dies seit dem Wiederaufleben der Regionalliga West überhaupt die erste Niederlage gegen den HC Tirol. Die Innsbrucker feierten im Gegenzug ihren allerersten Westliga-Sieg in dieser Zeit (vor zwei Jahren hatte der HC Tirol die Regionalliga ausgelassen, im Vorjahr gab es sechs Niederlagen en suite).

Eine Spielanalyse erübrigt sich aus UHC-Sicht nahezu. Vor allem die Abwehr war in diesem Spiel de facto nicht vorhanden. Salzburg-Trainer Herbert Wagner: ?Der einzige Lichtblick war Nachwuchstalent Niki Hofmann. Wenn wir im nächsten Regionalliga-Spiel am 3. April in Wels so auftreten, werden wir mit 20 Toren Differenz verlieren.? Durch die schlechtere Tordifferenz gegenüber dem HC Tirol sind die Salzburger Handballer nun sogar auf den letzten Tabellenplatz abgerutscht.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 16.12.2019 um 12:01 auf https://www.salzburg24.at/sport/handball-debakel-fuer-den-uhc-59178007

Kommentare

Mehr zum Thema