Jetzt Live
Startseite Sport
Sport

Handball: Neuer Trainer und frische Jugendpower in Salzburg

Nach einem Trainerwechsel und mit einigen frischen Spielern bestreitet der UHC Salzburg beim Oberösterreich-Cup die ersten Testspiele für die kommende Saison.

Bei den Handballer des UHC Salzburg hat sich seit letzter Saison einiges getan. Ein frischer Coach trainiert nun die Männertruppe und annähernd eine komplette Jugendmannschaft rückt in die erste Mannschaft des UHC. Die bisherigen Vorbereitungen auf die Saison ließen noch keine Testspiele zu. Jetzt will das Team beim Oberösterreich-Cup am 27. und 28. August erste Testspiele absolvieren.

Am 27. August trifft der UHC Salzburg in auf Edelweiß Linz (9:30 Uhr), den SK Traun (12:50 Uhr) und auf die Union Vöcklabruck (17:50 Uhr). Die Finalspiele gehen am 28. August über die Bühne. Alle Spiele finden in Eferding statt.

Neuer Trainer Michael Huber

Bereits in der Schlussphase der letzten Saison einigten sich der damalige UHC-Coach Herbert Wagner und die UHC-Vereinsführung auf eine Ende des Trainervertrags mit Saisonschluss. Jugendcoach Michael Huber wurde rasch als Nachfolger klargemacht. Sein guter Draht zu den Jugendspielern war einer der Gründe für diese Wahl. Ein Manko des 32-jährigen Huber ist die fehlende Erfahrung. Bisher machte er noch keine Trainingserfahrungen mit Männer-Mannschaften. Wegen der vielen Veränderungen und der geringen Erfahrung von Huber gäbe es auch keine Zielvorgaben, weder für die oberösterreichische Landesliga, noch für die Regionalliga West, gab die Vereinsspitze bekannt.

Nachwuchstalente rücken in die ?Erste? nach

Ein zentraler Bestandteil der Verpflichtung von Neo-Coach Michael Huber war der Umstand, dass heuer fast eine komplette Jugendmannschaft von der Kaderschmiede des Salzburger Handball-Verbandes (SHV Leistungszentrum) in die Reihen des UHC nachrückt ? die größte Gruppe an Nachwuchstalenten, die je innerhalb eines Jahres den Sprung in die ?Erste? des UHC Salzburg wagte. Als mehrjähriger Betreuer dieser Spieler bringt Michael Huber zehn SHV-Spieler der Jahrgänge 1993/1994 mit in die UHC-?Ehe? und will   weitere Youngsters der U17 schrittweise an das Männerniveau heranführen. Inwieweit sich diese Talente bereits gegen die erfahrenen Männerteams der oberösterreichischen Landesliga behaupten können und inwieweit sie dabei mit den älteren UHC-Cracks ?zusammenwachsen?, bleibt das große Fragezeichen vor dem Start in die Saison 2011/2012 ? und die Herausforderung für den neuen Trainer.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 28.02.2021 um 08:51 auf https://www.salzburg24.at/sport/handball-neuer-trainer-und-frische-jugendpower-in-salzburg-59254090

Kommentare

Mehr zum Thema