Jetzt Live
Startseite Sport
Sport

Handball: Niederlage für UHC Salzburg in Sauerlach

Moritz Kschwendt traf gegen Sauerlach fünf Mal ins Netz. Krugfoto
Moritz Kschwendt traf gegen Sauerlach fünf Mal ins Netz.

Zur Halbzeit-Führung hatte es noch gereicht, doch nach einem schlechten Start in die zweite Spielhälfte (1:6) musste sich der stark ersatzgeschwächte UHC Salzburg beim TSV Sauerlach doch noch mit 27:33 geschlagen geben.

Nachdem drei Spieler noch am Spieltag passen mussten, gingen den ohne Wechselspieler angetretenen Salzburgern am Ende auch die Kräfte aus. Auf der Haben-Seite des UHC bleibt in dieser Saison in den Auswärtsspielen weiterhin nur ein einziger Sieg.

Youngsters schlagen sich gut

Erstmals als UHC-Topscorer glänzte in der Bayerischen Bezirksliga der ehemalige Torhüter Mathias Schmied. Der 19-Jährige Youngster kam gegen Sauerlach im Rückraum zum Einsatz und erzielte acht Tore. Überhaupt funktionierte das Angriffsspiel des UHC mit Schmieds Nebenleuten Lukas Schnöll und Stefan Junold über weite Strecken gut, inklusive des Kreisanspiels auf Moritz Kschwendt.

 

TSV Sauerlach – UHC Salzburg 33:27 (13:15)
UHC-Kader (Tore): Mathias Schmied (8), Junold, Hackenbuchner,
Kschwendt (alle 5), Lukas Schnöll (4), Manuel Schmied (0); Tor: Lugstein.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 26.02.2021 um 05:33 auf https://www.salzburg24.at/sport/handball-niederlage-fuer-uhc-salzburg-in-sauerlach-44924056

Kommentare

Mehr zum Thema