Jetzt Live
Startseite Sport
Sport

Histo-Cup-Finale in Monza: Salzburger kämpfen um Spitzenplätze

Auf der altehrwürdigen Rennstrecke von Monza haben mehrere Salzburger noch Chancen auf einen Spitzenplatz in den jeweiligen Klassen.

Nachdem vor wenigen Wochen auf dem Salzburgring im Rahmen des Histo-Cups inklusive Jochen-Rindt-Revivals eine Motorsportparty sondergleichen gefeiert wurde, geht die Serie an diesem Wochenende ins Grande Finale. Auf der traditionsreichen Strecke von Monza in Italien haben dabei einige Salzburger noch die Chance mit ihren alten aber heißen Eisen einen Spitzenplatz zu ergattern.

Salzburger Racer kämpfen um Spitzenplatzierungen

Histo-Cup-Mastermind Michael Steffny kämpft mit seinem BMW um den Klassensieg in der Kategorie Supertourenwagen (STW) bis 4.000 Kubikzentimeter. Sein Sohn Georg hat in der Gruppe A der BMW 325er-Challenge zwar keine Chance mehr auf den Titel, dieser geht an den Oberösterreicher Dietmar Lackinger, ist jedoch Kopf an Kopf mit Franz Grassl im Kampf um den zweiten Gesamtrang. Guido Kieselbach kämpft um Rang zwei in der Klasse bis 2.000 Kubikzentimeter.

Links zu diesem Artikel:

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 28.02.2021 um 08:21 auf https://www.salzburg24.at/sport/histo-cup-finale-in-monza-salzburger-kaempfen-um-spitzenplaetze-59270032

Kommentare

Mehr zum Thema