Jetzt Live
Startseite Sport
Sport

Histo-Cup: Grande Finale in Monza

Die traditionsreiche Hochgeschwindigkeits-Strecke von Monza in Italien war vergangenes Wochenende Schauplatz des Saisonfinales des Histo-Cup. Mastermind Michael Steffny holte einen Titel nach Salzburg.

Ein letztes Mal noch packten die Fahrer des Histo-Cups vergangenes ihre Old- und Youngtimer-Rennwagen ein, um ihnen schließlich auf der altehrwürdigen Motorsport-Pilgerstätte von Monza vor der Winterpause noch einmal freien Auslauf zu lassen. Ein buntes Feld an Fahrzeugen, aus einer Zeit, als Autos noch nicht aussahen als wären sie alle vom gleichen Designer entworfen, der im Nebenjob auch noch Kleider für H&M und Küchengeräte für Miele kreiert, gab noch einmal Vollgas Richtung Zielgerade. BMW 3.5 CSL, Alfa Romeo GTA und Ford Mustang sind nun einmal spannender als VW Golf und Toyota Corolla. Steffny holt Titel nach Salzburg Mastermind und Histo-Cup-Gründervater Michael Steffny holte dabei einen Klassensieg nach Salzburg. In seinem Gruppe 5 BMW 320 triumphierte in der Klasse Histo-Cup-STW bis 4000 ccm. Weniger Glück hatte sein Sohn Georg in der BMW 325er Challenge. Erst ging der Einsatzmotor im Training in Rauch auf. Im ersten Rennen verabschiedete sich dann auch noch das Getriebe. Trotz unermüdlichen Einsatzes der Mechaniker, die das Auto wieder fit machten, war im zweiten Rennen nichts mehr zu holen. Histo-Cup-Boliden in Wels zu begutachten Wem der Weg nach Monza zu weit war, hat von 28. bis 30. Oktober die Chance die Histo-Cup-Boliden bei der PS-Show in Wels zu sehen. http://histo-cup.at/

Links zu diesem Artikel:

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 14.11.2019 um 05:35 auf https://www.salzburg24.at/sport/histo-cup-grande-finale-in-monza-59271145

Kommentare

Mehr zum Thema