Jetzt Live
Startseite Sport
Sport

Innsbruck beendet Salzburgs Siegesserie

Die Salzburg konnten in Innsbruck nicht ausgleichen. Red Bull/GEPA
Die Salzburg konnten in Innsbruck nicht ausgleichen.

Der EC Red Bull Salzburg musste sich im Auswärtsspiel der Erste Bank Eishockey Liga gegen den HC TWK Innsbruck „Die Haie“ mit 3:4 geschlagen geben. Die Salzburger führten in einem offensiven Duell nach 20 Minuten noch mit 2:1, ehe die Innsbrucker die Partie zu ihren Gunsten drehten und zwischenzeitlich schon mit 4:2 führten.

Mit leicht verändertem Personal – John Hughes und Daniel Jakubitzka waren zurück, dafür gesellte sich der erkrankte Peter Mueller zu den Rekonvaleszenten Alexander Pallestrang, Dominique Heinrich, Matthias Trattnig und Alexander Rauchenwald – gingen die Red Bulls ins Spiel in Innsbruck und wurden erstmal überrascht. Nach nur 23 Sekunden musste Salzburgs Torhüter Bernhard Starkbaum bereits hinter sich greifen. Aber die Salzburger fingen sich schnell und drehten die ausgeglichene Partie noch vor der ersten Pause zu ihren Gunsten. Rob Schremp traf in der elften Minute nach einem Solo und vier Minuten später verwertete Alexander Cijan den Pass von Peter Hochkofler zur 2:1-Führung.

Viele Chancen für Red Bulls

Im zweiten Durchgang erarbeiteten sich die Red Bulls viele Chancen, kamen jetzt aber an Innsbrucks starkem Torhüter Patrik Nechvatal nicht vorbei. Die Hausherren hingegen nutzen ihre Möglichkeiten und holten auch die Führung wieder zurück. Zunächst erzielte Andrew Clark mit seinem zweiten Tagestreffer den Ausgleich und nur wenige Sekunden vor der zweiten Pause gelang Fabio Schramm der Führungstreffer. Ein mögliches Tor von John Hughes wurde wegen Torraumabseits nicht gegeben.

Erste Niederlage nach sieben Siegen in Folge

Im Schlussdrittel drängten die Salzburger auf den Ausgleich und hatten neuerlich ihre Möglichkeiten, schossen deutlich öfter aufs Tor der Innsbrucker als umgekehrt. Doch deren Torhüter zeigte sich in bester Verfassung und verhinderte lange Zeit den Ausgleich, bis die Hausherren in der 49. Minute bei einem Konter 2 auf 1 auf 4:2 davonzogen. Die Red Bulls kamen in der 56. Minute noch einmal heran, Julien Brouillette verkürzte aufs 3:4 aus Salzburger Sicht. Am Ende aber konnten die Red Bulls auch mit sechs Feldspielern den Ausgleich nicht mehr erzwingen und unterlagen schließlich mit 3:4. Es war die erste Niederlage nach sieben Siegen in Folge, in der Tabelle bleiben die Red Bulls aber auf dem vierten Tabellenplatz.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 05.03.2021 um 05:11 auf https://www.salzburg24.at/sport/innsbruck-beendet-salzburgs-siegesserie-57614623

Kommentare

Mehr zum Thema