Jetzt Live
Startseite Sport
Sport

Junges UHC-Team schlittert in 17:32-Niederlage

Keine Überraschung in der Oberösterreichischen Handball-Landesliga: Das wieder großteils mit Nachwuchsakteuren angetretene Team des UHC Salzburg steht nach einer deutlichen 17:32-Niederlage bei ASKÖ Urfahr 1 nun auch rechnerisch im unteren Play-off.

Ein Sieg war beim Rückspiel gegen die Linzer in noch weiterer Ferne als im Hinspiel, das der UHC bereits mit 26:29 verloren hatte.„Wir wussten schon vor Saisonbeginn, dass der Wechsel in die Männermannschaft des UHC für die meisten der jungen SHV-Spieler um ein oder zwei Jahre zu früh kommt. Das wurde uns in dieser Partie schmerzlich vor Augen geführt. Da der Aderlass bei den älteren UHC-Spielern vor dem Saisonstart zu groß war, gab es freilich keine andere Alternative, als bereits heuer die Jungen ins Feuer zu schicken“, analysierte der Obmann-Stellvertreter und Tormann des UHC, Thomas Manhart, nach der Partie die nach wie vor schwierige Situation im Salzburger Handball und fügte hinzu: „Zwar war die gegnerische Mannschaft ähnlich jung aufgestellt, aber ASKÖ Urfahr wirkte viel nervenstärker und abgebrühter. In Oberösterreich gibt es nun einmal ganz andere Strukturen bzw. eine viel größere Breite mit etlichen starken Landesligisten, HLA- und Bundesliga-Vereinen im Handball. Da gehen auch die jungen Spieler der meisten oberösterreichischen Teams mit einer anderen Einstellung (und in der Regel auch mit mehr Erfahrung aus schwierigen Partien) an die Sache heran. So weit sind wir in Salzburg trotz unserer zuletzt verstärkten Bemühungen im Nachwuchsbereich noch lange nicht.“ Oberösterreichische Landesliga, Gruppe A: ASKÖ Urfahr 1 – UHC Salzburg 32:17 (14:10) UHC-Kader (Tore): Pfleger (5), Mark Feichtinger, Schneider (je 3), Schär, Christian Schnöll (je 2), Huber, Kschwendt (je 1), Sperr, Kastner, von Götz, Hofmann; Tor: Mathias Schmied (44. – 60.), Manhart (1. – 43.)  
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 08.03.2021 um 04:39 auf https://www.salzburg24.at/sport/junges-uhc-team-schlittert-in-1732-niederlage-59283064

Kommentare

Mehr zum Thema