Jetzt Live
Startseite Sport
Sport

Premiere der TCR-Series am Salzburgring: Qualifying und zahlreiche Rennen am Samstag

Zahlreiche Rennserien sind am Wochenende im Flachgau zu Gast. FMT-Pictures/BM
Zahlreiche Rennserien sind am Wochenende im Flachgau zu Gast.

Die Generalprobe hat am Samstag gekappt, nun ist die Bühne frei für die Rennpremiere der TCR International Series am Sonntag am Salzburgring. Mit nicht weniger als neun(!) Piloten innerhalb einer Sekunde entwickelte sich das Zeittraining zu einem wahren Krimi.

Eine Premiere musste jedoch schon am Freitag abgesagt werden: Georg Steffny – seines Zeichens amtierender Champion der BMW 325 Challenge – wird doch nicht als erster Österreicher in der TCR International Series an den Start gehen. Anstatt des 27-jährigen Salzburgers sitzt der Deutsche Markus Östreich im Opel Astra OPC des spanischen Campos Teams. „Eigentlich war schon alles unter Dach und Fach und die Freude groß – doch leider hat sich der ursprünglich für das Cockpit vorgesehene Fahrer doch noch mit dem Team einigen können. Das ist natürlich enttäuschend – für Georg ebenso wie für all die österreichischen Fans, die sich zu Recht darauf gefreut hatten, einem Österreich beim Heimrennen in Salzburg die Daumen drücken zu können“, so Michael Steffny.

Steffny startet im Histo-Cup

Trotz des geplatzten TCR-Deals ist Georg Steffny am Salzburgring zu sehen – im BMW 320 Gruppe 5 im Rahmen des Histo-Cups.

Perfektes Rennwochenende am Salzburgring/FMT-Pictures/TA Salzburg24
Perfektes Rennwochenende am Salzburgring/FMT-Pictures/TA

Am Programm standen am Samstag neben dem Qualifying der TCR International Series zwei Rennen der Young Timer bis 3000cc, das Rennen der BMW 325 Challenge sowie die Rennen des Histo Cup bis 2500cc und über 2500cc, auch die Classica Trophy stand mit zwei Wertungsläufen auf dem Programm. Das Wetter spielte mit und es konnte bei trockenem Wetter alle Läufe fast unfallfrei durchgeführt werden. Nur in der Klasse beim Histo Cup über 2500cc gab es einen Unfall von Amanda Hennessy, mit ihrer Chevrolet Corvette schlug sie beim Anbremsen zur Schikane in die Leitplanke ein. Sie konnte zwar unverletzt aussteigen, musste jedoch einen Totalschaden am Fahrzeug hinnehmen.

Packendes Qualifying am Salzburgring

Beim Qualifying für die TCR International Series hat es am Samstag die längste Zeit nach einer Bestzeit für den Schweizer Stefano Comini (SEAT, Team Target Competion) ausgesehen – doch dann eroberten die beiden Honda-Piloten Kevin Gleason (USA) und Gianni Morbidelli (ITA) in sprichwörtlich letzter Sekunde die erste Startreihe – nicht zuletzt aufgrund einer perfekter Team-Strategie. Die beiden Fahrer von WestCoast Racing nützten geschickt den am Salzburgring so wichtigen Windschatten und sicherten sich so die besten Startpositionen für das erste Rennen um 12.35 Uhr. Hier gewann Kevin Gleason vor Stefano Comini und  Andrea Belicchi.

Gleason siegt im ersten Rennen./FMT-Pictures/TA Salzburg24
Gleason siegt im ersten Rennen./FMT-Pictures/TA

Die Startaufstellung für das zweite Rennen (Start: 14.05 Uhr) ergab sich aus dem gestürzten Resultat der Top 10 – somit stand der Ukrainer Igor Skuz als Zehnter des Qualifyings auf der Pole, durchsetzen konnte er sich allerdings nicht. Im zweiten Rennen des Tages sicherte sich Michel Nykjaer vor Gianni Morandini  und Pepe Oriola den Sieg.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 15.04.2021 um 09:17 auf https://www.salzburg24.at/sport/premiere-der-tcr-series-am-salzburgring-qualifying-und-zahlreiche-rennen-am-samstag-47346016

Kommentare

Mehr zum Thema