Jetzt Live
Startseite Sport
Sport

Red Bulls beginnen Drei-Spiele-Woche in Klagenfurt

Nach der für den EC Red Bull Salzburg spielfreien gestrigen Sonntagsrunde der Erste Bank Eishockey Liga stehen in dieser Woche wieder drei Spiele auf dem Plan.

Schon morgen, Dienstag, geht es nach Klagenfurt zum KAC, Freitag erwarten die Red Bulls Ungarns Vertreter SAPA Fehérvár AV19 in der Salzburger Eisarena, und am Sonntag müssen sie zum HDD TILIA Olimpija Ljubljana

Red Bulls zuletzt Spielfrei

Und wie immer stellt sich die Frage, wenn die eine Mannschaft spielfrei hatte und die andere nicht - wie in dem Fall der KAC, der gestern in Linz unterlag -, wer aus dieser Situation mehr Nutzen ziehen kann. Die Red Bulls sind energiegeladen, haben (auch gestern) fleißig trainiert und freuen sich auf den Rekordmeister. Der wiederum hatte gestern einen kräftezehrenden Auftritt in Linz, musste auch am Freitag davor daheim gegen den Tabellenführer spielen, der zurzeit für jede Ligamannschaft die ultimative Herausforderung darstellt. Da aber hatten die Kärntner gegen die Oberösterreicher das bessere Ende für sich und dürften somit auch morgen gegen die Red Bulls zusätzliche Sicherheit aus ihrer demonstrierten Heimstärke ziehen.

Salzburg wieder mit Pierre Pagé

Die Antwort auf diese doch eher philosophische Frage können letztlich nur die Teams auf dem Eis geben. Und für die Red Bulls ist klar: so was wie beim Liga-Auftakt - am 9. September unterlagen sie in Klagenfurt deutlich mit 2:6 - möchten sie diesmal nicht erleben. Die spätere Revanche ist mit dem Heim-4:2 dann zwar geglückt, doch in Klagenfurt weht ein anderer Wind als in der Salzburger Eisarena, warnt Salzburgs Head Coach Pierre Pagé, der seine Arbeit mit dem Team wieder voll aufgenommen hat: "Der KAC ist zuhause sehr stark, wir müssen zu 100% auf die Aufgabe fokussiert sein. Das Spiel ist zugleich ein guter Test für das Red Bulls Salute, das in dreieinhalb Wochen losgeht, auch dort erwarten uns enorm schwere Gegner. Die Mannschaft hat in den letzten Tagen hart trainiert und ist guter Stimmung. Jetzt muss sie zeigen, dass sie im Vergleich zum Ligastart besser geworden ist." Morgen nicht dabei sind nur Erik Reitz (Knieverletzung) und Johannes Bischofberger der zuletzt krank war, heute aber wieder für eine erste leichte Einheit aufs Eis gehen kann. ERSTE BANK EISHOCKEY LIGA: EC-KAC - EC Red Bulls Salzburg; Dienstag, 22. November .2011; Klagenfurt, 19:15 Uhr Befragt zu seiner familiären Situation sagte der 63-jährige Kanadier heute nach dem Training: "Ich bin wieder da und möchte der Mannschaft helfen. Das geht aber nur mit 100%, 50% reichen nicht. Die Krankheit meiner Frau ist für mich wie eine neue Lebensschule, und es ist noch nicht vorbei. Aber der Sport hat mir den Weg gezeigt, wie wir beide dem begegnen können. Wir müssen jeden Tag gemeinsam vorbereiten um zu gewinnen, um stärker zu werden. Donna war 40 Jahre für mich da, jetzt bin ich für sie da."
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 01.03.2021 um 02:59 auf https://www.salzburg24.at/sport/red-bulls-beginnen-drei-spiele-woche-in-klagenfurt-59287450

Kommentare

Mehr zum Thema