Jetzt Live
Startseite Sport
Sport

Rollstuhlbasketball: Salzburg verliert vor Heimpublikum

Nach einem guten Start konnten die Rollstuhl-Basketballer aus Salzburg ihr Niveau nicht halten und verloren am Samstag zu Hause gegen Hannover United mit 62:69.

Die im deutschen Exil spielenden Rollstuhl-Basketballer aus Salzburg – sie messen sich mit den Teams der ersten deutschen Bundesliga – mussten im zweiten Spiel der Saison am Samstag ein Niederlage gegen Hannover United wegstecken.

Guter Start für die Salzburger

Die Athleten vom RSV Basket Salzburg starten überragend ins Spiel und lagen nach vier Minuten mit 8:0 in Führung. Obwohl die Salzburger durch die Spielweise der Hannoveraner mehrmals aus dem Rhythmus gebracht wurden, konnten sie die Führung bis ins letzte Viertel retten.

Verkorkstes letztes Viertel

Im letzten Viertel schien den Rollstuhl-Athleten aus Salzburg nichts mehr aufzugehen. Verpasste Chancen im Angriff konterte Hannover meist mit einem einfachen Korb und am Ende stand ein Punktestand von 62:69 auf dem Konto. Dass die Salzburger trotzdem so scorten, ist vor allem Hartig, Almer (je zehn Punkte) und Höglinger (sieben Punkte im ersten Viertel) zu verdanken. Kommende Woche empfängt Salzburg den Meister aus Lahn Dill.
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 17.07.2019 um 08:49 auf https://www.salzburg24.at/sport/rollstuhlbasketball-salzburg-verliert-vor-heimpublikum-59275681

Kommentare

Mehr zum Thema