Jetzt Live
Startseite Sport
Sport

Salzburg triumphiert im Wasserball-Krimi über Meister WBC Tirol

Jaksa war mit fünf Toren Salzburgs bester Werfer. KRUGFOTO/Archiv
Jaksa war mit fünf Toren Salzburgs bester Werfer.

Vor heimischem Publikum und toller Kulisse setzte sich Paris Lodron Salzburg im Spitzenspiel gegen den amtierenden Meister durch. Gegen den WBC Tirol gewannen die Wasserballer die Revanche im Olympiazentrum Hallein-Rif mit 13:11.

Mit der Erinnerung an die knappe 10:11-Niederlage von vor drei Wochen im Gedächtnis gingen Salzburgs Wasserballer hochmotiviert in das Becken. Konsequent und entsprechend souverän erwischten die Gastgeber einen Auftakt nach Maß, als das erste Viertel mit genutzten Chancen und übersichtlicher Defensive mit 5:2 für die Salzburger endete. Doch diese Tonart beizubehalten fiel schwer, als der WBCT mit einem effizienten Überzahlspiel und präzisen Schüssen aus dem Rückraum im zweiten Viertel zurückkam. Die Teams wechselten beim Stand von 6:6 die Seiten – die Partie begann von vorne.

Salzburg biegt WBC Tirol

Die tolle Kulisse um den Schlager pushte Salzburg nach der Halbzeit zu neuen Kräften. Besonders zum Ende der Partie stachen die Spieler Jaksa und Selendic durch schöne Offensivaktionen und tadelloser Defensivarbeit hervor. Paris Lodron Salzburg bezwang den amtierenden österreichischen Wasserball-Staatsmeister WBC Tirol mit 13:11 und behält damit die Bundesliga-Tabellenführung für sich. Besonders für Bernhard Hengl war es ein emotionales Spiel, da er 15 Jahre lang für den WBC Tirol im Wasser war, Goalie Samardzic glänzte mit zahlreichen Paraden.

Die nächsten Spiele bestreitet Salzburg am 25./26. März gegen ASV Wien und WBV Graz zu Hause.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 09.05.2021 um 09:36 auf https://www.salzburg24.at/sport/salzburg-triumphiert-im-wasserball-krimi-ueber-meister-wbc-tirol-55294573

Kommentare

Mehr zum Thema