Jetzt Live
Startseite Sport
Sport

Snowboard: 200. Rennen für Prommegger in Arosa

Der Salzburger Vorzeige-Snowboarder Andreas Prommegger bestreitet in Arosa (Schweiz) sein 200. Weltcup-Rennen. Für den Schwarzacher kein Grund zurückzuschalten: Er will den Gesamtsieg im Parallelweltcup verteidigen.

Eine besondere Bedeutung hat am Sonntag der Weltcup-Parallel-Riesentorlauf der Snowboarder in Arosa für zwei ÖSV-Athleten. Einerseits beendete die Tirolerin Heidi Neuruer wie angekündigt in der Schweiz ihre Karriere, andererseits bestreitet der Salzburger Andreas Prommegger sein bereits 200. Weltcuprennen und ist damit erst der zwölfte Snowboarder dem das gelingt.

Prommegger will den Titel

Der 32-jährige Prommegger hat sich die Verteidigung des Gesamtsieges im Parallel-Weltcup zum Ziel gesetzt. "Ich werde in den ausstehenden Rennen alles geben, um die Kristallkugel erfolgreich zu verteidigen", gibt sich der Pongauer kämpferisch. Vor den letzten drei Rennen in Arosa, La Molina (16.3.) und der Sierra Nevada (20.3.) liegt er als Weltcup-Zweiter allerdings 190 Punkte hinter Spitzenreiter Roland Fischnaller. Den Italiener, der in der Schweiz übrigens sein 150. Weltcuprennen bestreitet, hat der Österreicher vor zwei Jahren beim bisher letzten Stopp der Parallel-Asse in Arosa im Finale besiegt. Drei von sechs Rennen hat Prommegger für sich entschieden. "Aber auch Fischnaller ist extrem gut drauf. Daher gehe ich davon aus, dass der Weltcup erst im letzten Rennen entschieden wird", so Prommegger.

Kreiner führt Weltcup an

Bei den Damen kommt Marion Kreiner mit dem orangen Trikot der Weltcup-Führenden in die Schweiz. Der Vorsprung der Steirerin auf die Kanadierin Caroline Calve beträgt 170 Zähler. Dahinter liegen mit Jekaterina Tudegeschewa (RUS), Patrizia Kummer (SUI) und Amelie Kober (GER) drei weitere Damen auf Schlagdistanz zu Kreiner. Die Burgenländerin Julia Dujmovits rangiert nicht ganz aussichtslos an sechster Stelle.

Bei den Snowboardcrossern weist Markus Schairer vor den drei ausständigen Konkurrenzen in Arosa, Veysonnaz und Sierra Nevada 250 Punkte Rückstand auf den australischen Weltmeister Alex Pullin auf. Mit von der Partie sind auch Youngster Alessandro Hämmerle, der zuletzt bei der Olympia-Generalprobe in Rosa Chutor (RUS) seinen ersten Weltcupsieg gefeiert hat, sowie der frischgebackene Staatsmeister Christopher Fischer.

(APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 18.07.2019 um 09:48 auf https://www.salzburg24.at/sport/snowboard-200-rennen-fuer-prommegger-in-arosa-42658573

Kommentare

Mehr zum Thema