Jetzt Live
Startseite Sport
Sport

Sport-Mix: Volleyball-Festspiele, Halbmarathon-Meister und ein unbelohnter Kraftakt

Die BBU Salzburg muss noch auf den Klassenerhalt warten. Mandl
Die BBU Salzburg muss noch auf den Klassenerhalt warten.

Während Salzburgs Volleyballmannschaften auf ein erfreuliches Wochenende zurückblicken, muss die Basketballunion (BBU) den Klassenerhalt verschieben. Indes belohnten sich die UHC-Handballern nicht für einen aufopfernden Kampf. Das und mehr lest ihr im Sport-Mix vom Wochenende.

Mit einer knappen 71:74-Niederlage trat die BBU Salzburg die Heimreise aus Klagenfurt an. Das war bereits die fünfte Niederlage der Saison mit weniger als fünf Punkten, doch schon am kommenden Samstag gibt es die Chance auf Revanche gegen KOS Celovec in eigener Halle.

Basketball: Klassenerhalt noch nicht fix

Mit einem Sieg wäre der Klassenerhalt in der 2. Bundesliga nahezu fixiert. "Die kämpferische Leistung hat gepasst, aber wir haben uns selbst geschlagen. Verlegte Korbleger und eine schlechte Freiwurfquote haben uns den Sieg gekostet", erklärt BBU-Kapitän Lorenz Rattey.

Volleyball: PSVBG-Damen dominieren

Zum letzten Spieltag reisten die PSV-Damen nach Eisenerz und holten sich den sechsten Sieg im ebenso sechsten Spiel der Frühjahrsrunde und somit Platz 1 in der Hoffnungsrunde gegen den Abstieg aus der 1. Bundesliga. "In den letzten neun Monaten arbeiteten die Damen fast täglich. Am Ende stehen 15 Siege gegen zwölf Niederlagen und der 7. Platz in der Endabrechnung", zeigt Trainer Ulrich Sernow auf. Auch die Herren in der 2. Bundesliga haben vorzeitig den Klassenerhalt geschafft und fuhren zum Saisonabschluss einen klaren 3:1-Sieg in Innsbruck ein.

Die PSVBG-Damen ließen im Jahr 2018 nichts anbrennen. /PSVBG Salzburg Salzburg24
Die PSVBG-Damen ließen im Jahr 2018 nichts anbrennen. /PSVBG Salzburg

Oberndorf schlägt Seekirchen im Derby

Die Oberndorfer Herren verhinderten dank eines 3:1-Siegs gegen die SG Supervolley OÖ den Gang in die Relegation der 2. Bundesliga. Die Damen aus Oberndorf fixierten indes im letzten Spiel der Meisterschaft einen aussagekräftigen 3:0-Sieg im Salzburger Derby gegen UVV Seekirchen. Der deutliche Sieg bedeutete auch den vierten Erfolg im fünften Spiel und damit Platz 3 in der Frühlingsrunde.

Handball: Zwölf Gentz-Tore reichen UHC nicht

Eine starke Leistung der UHC-Handballer im letzten Auswärtsspiel der Bayerischen Bezirksliga blieb unbelohnt. Obwohl gleich acht Salzburger Stammspieler fehlten, bot der UHC dem Aufstiegskandidaten Prien einen packenden Schlagabtausch. Mit Spielern aus der zweiten Mannschaft, einem überragenden Iver Gentz (zwölf Tore) und  einem nicht minder großartigen Martin Ebner im Tor lieferten sich die Mozartstädter einen tollen Kampf.

Tischtennis: UTTC sichert Tabellenplatz 2

Mit insgesamt acht Punkten aus zwei Siegen und einem Remis wahrte der UTTC Sparkasse Salzburg die Chance auf den 2. Platz in der Endtabelle des Grunddurchgangs in der 2. Bundesliga. Gegen Ebensee kamen die Mozartstädter nicht über ein Remis hinaus, dafür wurden Siege gegen gegen Flötzersteig und SG Maraihilf/ Langenzersdorf gefeiert.

Landesmeistertitel im Halbmarathon

Im Rahmen des 9. Oichtental-Halbmarathons wurden auch die Salzburger Landesmeister ermittelt. Die Abwesenheit der großen Favoriten Conny Moser (lief am selben Tag Marathon-Landesrekord in 2:39:22 in Rotterdam) und Peter Herzog, der sich intensiv auf den Wiener Marathon vorbereitet, nützten Sabine Hofer (LAC Salzburg) und Alex Knoblechner (Lauftreff Nußdorf) aus.

Sabine Hofer war von Beginn an in Führung und siegte in 1:26:05. /SLV/Gugenberger Salzburg24
Sabine Hofer war von Beginn an in Führung und siegte in 1:26:05. /SLV/Gugenberger

Aufgerufen am 14.12.2018 um 04:35 auf https://www.salzburg24.at/sport/sport-mix-volleyball-festspiele-halbmarathon-meister-und-ein-unbelohnter-kraftakt-58146874

Kommentare

Mehr zum Thema