Jetzt Live
Startseite Sport
Sport

Sport-Mix: Weihnachtsdoppel, Titelhamster und erster Auswärtssieg

Bei den Salzburger Hallenlandesmeisterschaften im Schwimmen räumte Pawlik Michelle mit elf Titeln ab. Schwimmverband Salzburg
Bei den Salzburger Hallenlandesmeisterschaften im Schwimmen räumte Pawlik Michelle mit elf Titeln ab.

Während ein Weihnachtsdoppel das Volley-Jahr ausklingen ließ, trugen sich insgesamt acht Salzburger bei den Schwimm-Landesmeisterschaften in die Siegerliste ein. Im Tischtennis wahrt der UTTC Salzburg die Chance um die Spitze der zweiten Bundesliga. Das und mehr im Salzburger Sport-Mix.

In der AVL Women League konnten alle Fans beim Weihnachtsdoppel der PSVBG Salzburg am Sonntag Volleyball vom Feinsten genießen. Im ULSZ Rif setzten sich die PSV-Damen gegen die sehr routinierte Mannschaft der SG Prinz Brunnenbau Volleys Perg/Schwertberg in einer stark umkämpften Partie mit 3:1 durch und konnten so im direkten Vergleich einen wichtigen Sieg feiern.

Volleyball: Weihnachtsdoppel mit Sieg und Niederlage

Die Revanche gegen Perg ist geglückt und somit der Abstand in der Tabelle auf drei Punkte geschmolzen. "Es war ein sehr schweres Spiel, in dem wir vor allem in den ersten beiden Sätzen taktisch sehr klug gespielt haben und dadurch Perg kaum Chancen hatte“, sagte Trainer Ulrich Sernow. "Wir haben als Team nochmals alles an spielerischer und taktischer Leistung gegeben, um zu Hause zu gewinnen“, so Mittelblockerin und Topscorerin Paige Hill, die sich auf Weihnachten in den USA freut. Die Herren spielten gegen TV Oberndorf um Punkte für das Aufstiegs-Play-Off. Mehr als eine bittere 2:3-Niederlage schaute dabei jedoch nicht heraus. "Am Ende hat die routiniertere Mannschaft 15:13 gewonnen. Lehrgeld tut manchmal weh, ändert aber nichts an unserem Ziel in dieser Saison“, so Herren-Trainer Sinisa Radovic.

Salzburgs Volleyball-Damen feierten nach den drei Punkten gegen Perg den Jahresabschluss ausgelassen./PSVBG Salzburg Salzburg24
Salzburgs Volleyball-Damen feierten nach den drei Punkten gegen Perg den Jahresabschluss ausgelassen./PSVBG Salzburg

Pawlik dominiert Landesmeisterschaft im Schwimmen

Ausgeglichen wie schon lange nicht mehr verliefen die diesjährigen Salzburger Hallenlandesmeisterschaften im ULSZ Rif. So trugen sich drei Damen und gleich fünf Herren in die Siegerlisten ein - ein Zeichen für die breite Basis des Salzburger Schwimmsports. Einen besonders wertvollen Wettkampf schwamm Pawlik Michelle, die sich über acht Einzeltitel und drei Staffeltitel freuen durfte. Ihre beste Leistung bot die 17-jährige Pawlik dabei über 100 Meter Freistil ( 58,05). Trainer Clemens Weis zeigte sich vor allem mit der Konstanz über alle Lagen sehr zufrieden. Die weiteren Titel gingen an Widl Marlene (16 Jahre), die sich über 100 und 200 Meter Brust durchsetzen konnte. Über 200 Meter Delphin war erstmals die erst 13-jährige Tichy Anastasia erfolgreich.

Neuer österreichischer Jugendrekord für Mladenovic

Bei den Herren war erstmals Muhamedbegovic Demir (17 Jahre) mit vier Einzeltitel Salzburgs erfolgreichster Titelhamster. In Abwesenheit von Luca Karl und Ispas Alexandru (beide waren beim Jugendländerkampf für die Nationalmannschaft im Einsatz) gewann Muhamedbegovic über 100 und 200 Meter Rücken, sowie über 100 und 200 Meter Freistil gleich vier Mal. Zudem war Muhamedbegovic auch über alle drei Staffelbewerbe mit deinen Kollegen der SU Generali Salzburg erfolgreich. Besonders empfehlen konnte sich der erst 13-jährige Mladenovic Luka, der sich nicht nur drei Titel sicherte, sondern mit seiner Performance über 200 Meter Lagen ( 2.17,13 ) auch einen neuen österreichischen Jugendrekord aufstellte.

UHC Salzburg schließt mit erstem Auswärtssieg der Saison ab

Erfolgreicher Jahresabschluss für die UHC-Handballer: Nach zwei Remis in der Fremde hat es im letzten Match des Kalenderjahres endlich auch mit dem ersten Auswärtssieg geklappt. Beim Aufsteiger TSV Übersee siegte der UHC Salzburg ungefährdet mit 29:25 (15:11). Über die gesamte Spielzeit blieben die Salzburger fast immer fünf oder mehr Tore in Front und geriet bis zum Spielende nie in Gefahr, den ersten Auswärtssieg doch noch zu verspielen. Die Liga bleibt nach wie vor extrem ausgeglichen. Von den letzten acht Spielen der Bezirksliga endeten fünf Unentschieden

UTTC Salzburg wahrt Chance auf Spitzenplatz

Mit einem 5:5 Unentschieden gegen die SG Muki Ebensee wahrte der UTTC Sparkasse Salzburg seine Chance um die Spitze in der zweiten Herren Bundesliga B im Tischtennis zu kämpfen. Zwischenzeitlich liegt der UTTC Sparkasse Salzburg nach den Samstagsspielen an zweiter Stelle der Tabelle. Da aber die anderen Spitzenmannschaften jeweils ein Spiel weniger ausgetragen haben, wird der UTTC Salzburg in der Herbsmeisterschaft den vierten Platz belegen, bleibt aber mit maximal drei Punkten Rückstand in Tuchfühlung zur Spitze. Da die Zielsetzung des UTTC Sparkasse Salzburg der Aufstieg in die erste Bundesliga ist, wird sich der Verein um eine Verstärkung seines Kaders für die Frühjahrsmeisterschaft in der zweiten Bundesliga umsehen.

Beachvolleyball-Nationalteam mit Salzburger Hörl

Der Salzburger Julian Hörl und der aus Niederösterreich stammende Tobias Winter bilden ab sofort ein neues Beachvolleyball-Nationalteam und gehen gemeinsam auf Medaillenjagd. Gemeinsam haben sie große Ziele für die kommende Saison. Sie wollen sich bis zum Ende der Saison an die Nummer zwei von Österreich spielen. Sie werden hauptsächlich drei- bis fünf Stern Weltturniere bestreiten, um sich für die Olympiaqualifikation im nächsten Jahr in eine gute Position zu bringen. Auch auf nationalen Turnieren wollen die beiden mitmischen und den Staatsmeistertitel von Julian Hörl verteidigen. Ins neue Jahr starten die beiden am 3. Jänner beim FIVB 4 Star Turnier in Den Haag (NED). Danach gehen Winter/Hörl beim CEV Masters in Pelhrimov (CZE) auf Punktejagd. Das hochkarätig besetzte Turnier findet von 11. -14. Jänner statt. Beide Veranstaltungen werden, untypisch für Beachvolleyball, Indoor abgehalten.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 02.03.2021 um 09:37 auf https://www.salzburg24.at/sport/sport-mix-weihnachtsdoppel-titelhamster-und-erster-auswaertssieg-57583258

Kommentare

Mehr zum Thema