Jetzt Live
Startseite Sportmix
Miteinander, füreinander

Kostenloses Sportprojekt überwindet Barrieren

Inklusives Training im Salzburger Volksgarten

Miteinander, füreinander. Wenn im Salzburger Volksgarten bei "Bewegt im Park" gemeinsam geschwitzt wird, stehen sich Menschen mit und ohne Behinderung gegenüber, die sich sonst womöglich nie begegnet wären. Eine inklusive Bewegungseinheit schafft ein gemeinsames kostenloses Sportangebot und überwindet Barrieren. Wir waren vor Ort mit dabei.

Salzburg

Mira (5) und Omar (18) werfen sich im Rollstuhl sitzend hinter der Eishalle im Salzburger Volksgarten den Ball zu. Rund 20 weitere Sportlerinnen und Sportler lauschen erwartungsvoll den Anweisungen der beiden Trainerinnen Ruth Machreich und Conny Wibmer.

Es ist ein lauer Sommerabend. "Bewegt im Park" steht an der Tagesordnung. Auch ein etwa 80 Jahre alter Pensionist kommt mit Sportschuhen und Wanderrucksack und macht mit. Genauso wie Kinder und Frauen.

Bewegt im Park, Inklusives Training, Sportunion SALZBURG24/Andonov
Trainerin Ruth Machreich (re.) zeigt die Übungen vor. Egal ob Kinder oder Senioren – alle sind eingeladen mitzumachen.

17.25 Uhr. Die Trainingsmatten werden — mit genügend Abstand voneinander — im grünen Gras ausgelegt. Jeden Montag werden bei "All in One – Ganzkörperfitness“ Körper aktiviert, Muskeln trainiert und gedehnt.

"Sport ist für alle da"

Die Teilnehmer sind bunt gemischt. Ob groß oder klein, alle machen bei der kostenlosen Bewegungseinheit mit. Viele begrüßen einander, andere wiederum scheuen den aktiven Kontakt. Egal wie alt sie sind und woher sie kommen — der Sport steht im Vordergrund. Es spielt keine Rolle, ob Menschen mit oder ohne Behinderung mitmachen. "Sport ist für alle da", erklärt Magdalena Minniberger, Projektkoordinatin bei der Sportunion, beim SALZBURG24-Lokalaugenschein (siehe Video unten).

Inklusives Training im Salzburger Volksgarten

Denn im Rahmen von "Bewegt im Park“ in Kooperation mit dem Österreichischen Behindertensportverband (ÖBSV) ist diesen Sommer erstmals ein neues Pilotprojekt entstanden. Eine inklusives Training schafft ein gemeinsames kostenloses Sportangebot für alle. Somit können auch Mira und Omar mitmachen. Beide haben sichtlich Spaß im Rollstuhl. Ob bei Übungen mit dem Theraband oder beim Ball zu werfen — die Kommandos von Trainerin Conny Wibmer werden eifrig befolgt.

17.55 Uhr. "Geht schon Leute, gemma“, hält Ruth die Truppe in Atem. Das Aufwärmprogramm und das Stretching war lang und intensiv, nun folgt der Hauptteil.
Auch bei Mira und Omar geht es ans Eingemachte: "Nicht mit dem Oberkörper, ziehe das Theraband mit dem Bizeps", sagt Wibmer zu den beiden Teilnehmern der inklusiven Einheit. Im Hintergrund ist eine Musikbox zu hören. Typische Workout-Hits sollen die Motivation anregen.

Bewegt im Park, Inklusives Training, Sportunion SALZBURG24/Andonov
Die fünfjährige Mira wirft Trainerin Conny Wibmer den Ball zu. Omar (18/re.) ist als Nächster dran.

Zehn Mal "Bewegt im Park"

18.05 Uhr. Seit 45 Minuten werden Kniebeugen, Stabilisations- und Dehnungsübungen gemacht. Nun steht bei knapp 25 Grad eine Trinkpause an.

18.30 Uhr: Mit einem "Und aus“ entlassen beide Coaches ihre Teilnehmer aus dem Training. Manche packen ihr Zeug zusammen und gehen. Andere stehen rum und plaudern. Sie haben es nicht eilig nach Hause zu gehen.

"Es macht enorm viel Spaß, da man sieht, mit welcher Lebensfreude Mira und Omar dabei sind. Und mit Bewegung kann man ihnen das Leben noch besser gestalten", sagt Wibmer im S24-Video (siehe oben).

 

Über jeden ihrer Schützlinge kann Wibmer eine Geschichte erzählen, hat in den vergangen neun Einheiten eine enge Beziehung aufgebaut. Trainerin Wibmer erklärt, dass bei jedem das Miteinander sowie Füreinander im Vordergrund steht. Egal ob Österreicher oder Afghane, Kind oder Pensionist, Frau oder Mann, mit oder ohne Behinderung: Alle machen mit. Sie überwinden gemeinsam Barrieren und betreiben Sport.

Interessierte haben lediglich am kommenden Montag (17.30 Uhr) noch die Möglichkeit mitzumachen, denn das Vorzeige-Projekt endet Anfang September.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 28.09.2020 um 11:17 auf https://www.salzburg24.at/sport/sportmix/bewegt-im-park-kostenloses-sportprojekt-ueberwindet-barrieren-92235211

Kommentare

Mehr zum Thema