Jetzt Live
Startseite Sportmix
Football

Celtics' erster Dämpfer im Playoff-Rennen

Der Verletzungsteufel wütet bei den Pinzgau Celtics weiterhin. Im Topspiel gegen Schwaz riss die imposante Siegesserie am Samstag am Piesendorfer Kunstgrün. Neben der 13:35-Pleite verloren die Salzburger zwei weitere Spieler.

Gleich sieben Akteure fehlten Trainer Lennart Gödde aus dem 26-Mann-Kader im Schlager-Duell gegen den Absteiger aus der zweiten Division. 

Schwaz überrannte Pinzgau Celtics

Die Hammers aus Schwaz überrannten die Salzburger gleich in der Anfangsphase und führten quasi im Vorbeigehen mit 14:0. Den Beginn des ersten Viertels verschliefen die Gödde-Mannen, konnten allerdings nach einem Pass von Quarterback Hannes Riedlsperger auf Christian Hofer mit einem Touchdown und Zusatzpunkt auf 7:14 verkürzen. Christoph Haslgruber impfte den Celtics mit seinem Touchdown zum 13:14 wieder Hoffnung ein, der Ausgleich fiel aufgrund des verschossenen Field-Goals allerdings nicht.

Die ersten Fotos vom Spiel gestern!! ???? Vielen Dank an unseren Fotografen Tom Amon!! ????????

Gepostet von SC Pinzgau Celtics am Sonntag, 5. Mai 2019

Celtics weiter im Verletzungspech

Als dann jedoch Christian Hofer und Kai Seifter noch verletzungsbedingt nicht mehr auflaufen konnten, fand die Offensive der Salzburger gegen die gut aufgestellte Verteidigung der Hammers kein Durchkommen mehr. Schlussendlich stand eine 13:35-Schlappe zu Buche. "Leider können wir die Ausfälle trotz kämpferischer Leistung der gesamten Mannschaft nicht kompensieren", erklärte Coach Gödde. Drei Wochen Pause bleibt den Celtics nun, um die Blessuren auszukurieren, ehe es gegen die Vertex Warriors geht, wo die Footballer den Playoff-Platz absichern wollen.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 20.07.2019 um 10:29 auf https://www.salzburg24.at/sport/sportmix/celtics-erster-daempfer-im-playoff-rennen-69840400

Kommentare

Mehr zum Thema