Jetzt Live
Startseite Sportmix
Diesmal "nur" 2:4

Eis-Bullen verlieren erneut gegen Fehervar

Salzburger Hockey-Cracks gelingt Revanche nicht

EC REd Bull Salzburg gegen Fehervar Red Bull/GEPA
Derek Joslin (li.) und die Salzburger verloren 2:4 in Ungarn.

Einen Tag nach der empfindlichen Klatsche, verlor der EC Red Bull Salzburg erneut gegen Fehervar. Diesmal war es dank einer starken Leistung etwas knapper. Die Eis-Bullen gingen mit 2:4 vom Eis in Ungarn.

Der VSV kann in der eigenen Halle doch noch gewinnen. Nach vier Niederlagen setzten sich die Villacher am Dienstag in der bet-at-home ICE Hockey League ausgerechnet gegen Spitzenreiter HCB Südtirol durch und gewannen nach Verlängerung mit 2:1. Der KAC siegte in seinem 600. Heimspiel seit der Neugründung 2000 gegen die Vienna Capitals mit 5:3 und Red Bull Salzburg kassierte die zweite Niederlage innerhalb von 24 Stunden gegen Fehervar, das zu Südtirol aufschloss.

Für den VSV-Sieg sorgte Frederik Allard mit seinem Treffer nach 2:49 Minuten der Overtime. Die Bozener erlitten die dritte Niederlage in den jüngsten acht Partien, holten aber neuerlich einen Zähler. Fehervar ist zwar punktegleich, hat aber fünf Partien mehr ausgetragen als die Südtiroler.

Salzburg verliert erneut in Ungarn

Die Ungarn gingen einen Tag nach dem 7:0-Kantersieg gegen Salzburg neuerlich als Gewinner vom Eis. Der 4:2-Erfolg war der siebente in Serie für Fehervar, das dabei 20 von 21 möglichen Punkten geholt hat. Salzburg hat als Siebenter aber bis zu sieben Spiele Rückstand auf die Konkurrenten. “Wir haben einen guten Schritt in die richtige Richtung gemacht. Wir waren bei weitem noch nicht da, wo wir hin wollen. Aber die Mannschaft ist wieder als Team aufgetreten, hat richtig gute Chancen kreiert und darauf können wir für die nächsten Spiele aufbauen", sagte Bullen-Coach Matt McIlvane nach dem Match.

 

Auch der KAC hatte wie der Lokalrivale nach einer Serie von Heimniederlagen (3) wieder Grund zur Freude. Die Wiener gingen zwar Mitte des zweiten Drittels durch Marco Richter zum 3:2 erstmals in Führung, doch im Schlussabschnitt sorgten Nicholas Petersen (47.), Daniel Sticha (58.) sowie Manuel Ganahl (60./ins leere Tor) für den 390. Liga-Sieg des KAC im Jubiläumsmatch. Die Caps hatten zuletzt dreimal auswärts gewonnen.

Die Dornbirn Bulldogs zogen dank eines 2:0 gegen die Graz99ers in der Tabelle an diesen vorbei und sind Sechste. HC Innsbruck verlor mit 2:3 nach Penaltyschießen auch das dritte Saisonduell mit Bratislava. Damit ging eine Erfolgsserie der Tiroler nach vier Siegen zu Ende.

(Quelle: SALZBURG24/APA)

Aufgerufen am 22.01.2021 um 10:44 auf https://www.salzburg24.at/sport/sportmix/ec-red-bull-salzburg-verliert-erneut-gegen-fehervar-97392958

Kommentare

Mehr zum Thema