Jetzt Live
Startseite Sportmix
In letzter Runde überholt

Einspruch nach Verstappen-Sieg abgelehnt

Red-Bull-Star gewinnt Großen Preis in Abu Dhabi

Der Niederländer Max Verstappen gewann am Sonntag den Großen Preis von Abu Dhabi und wurde damit zum ersten Mal in seiner Laufbahn Formel-1-Weltmeister. Mercedes hatte nach seinem Sieg Einspruch gleich zweimal gegen den Rennausgang eingelegt, beide Einsprüche wurden von den Stewards an der Rennstrecke abgelehnt.

Einmal handelte es sich um einen angeblichen Verstoß gegen Artikel 48.8 des Sportreglements. Dieser besagt, dass ein Fahrer während einer Safety-Car-Phase nicht überholen darf. Verstappen sei zwar tatsächlich einmal kurz vor Hamilton gewesen, nicht aber am Ende der Safety Car Phase, hieß es im Urteil.

Mercedes sieht Protokoll nicht eingehalten

Einen zweiten mutmaßlichen Verstoß sah Mercedes in Artikel 48.12 des Sportreglements. Den Silberpfeilen zufolge soll das Protokoll während der Safety-Car-Phase nicht eingehalten worden sein. Sechs Runden vor dem Ende des WM-Thrillers am Sonntag hatte Williams-Pilot Nicholas Latifi einen Crash. Daraufhin kam das Safety Car auf den Yas Marina Circuit. Zwischen dem zu diesem Zeitpunkt Führenden Lewis Hamilton im Mercedes und seinem Rivalen Verstappen lagen fünf Autos.

Die Rennleitung um Michael Masi meldete zunächst, dass sich die überrundeten Fahrer zwischen den beiden nicht zurückrunden dürften. Dann teilte sie aber mit, dass genau diese fünf Autos doch überholen dürften, wodurch Verstappen plötzlich wieder direkt hinter Hamilton lag.

Stewards lehnen Einspruch ab

Das Safety Car hätte nach Meinung von Mercedes in derselben Runde allerdings nicht wieder an die Box kommen dürfen. Die Regel besagt, dass dies erst am Ende der nachfolgenden Runde erlaubt ist - und das wäre mit Zieldurchfahrt gewesen. Verstappen hatte hingegen eine Runde vor Schluss gerade noch genug Zeit, um Hamilton von der Spitze zu verdrängen. Auch dieser Einspruch wurde mit Verweis auf das Regelwerk und die Auslegungsmöglichkeiten der Rennleitung zurückgewiesen.

Verstappen gewinnt Großen Preis von Abu Dhabi

Red-Bull-Star Verstappen gewann durch ein Überholmanöver in der letzten Runde, als er an seinem bis dahin im Rennen führenden WM-Widersacher Lewis Hamilton im Mercedes vorbeizog. Der Niederländer und der Brite waren mit dem gleichen Punktestand ins letzte Rennen dieses Jahres gegangen. Mercedes gewann zum achten Mal in Serie den Konstrukteurstitel.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 28.01.2022 um 08:14 auf https://www.salzburg24.at/sport/sportmix/formel-1-einspruch-von-mercedes-nach-verstappen-sieg-in-abu-dhabi-abgelehnt-113921890

Kommentare

Mehr zum Thema