Jetzt Live
Startseite Sportmix
Finalkrimi

Wieninger jubelt über Gold im Kata-Hit

0,20 Punkte entscheiden bei Staatsmeisterschaft

Kristin Wieninger Ewald Roth
Kristin Wieninger holte sich den Staatsmeister-Titel zurück.

Spannend ging es am Samstag bei der Karate-Staatsmeisterschaft in Graz zu. Am Ende durfte sich Kata-Ass Kristin Wieninger aus Niederösterreich über den Sieg freuen.

Mit 0,20 Punkten setzte sich Wieninger gegen Funda Celo durch.

Wieninger holt Staatsmeister-Titel zurück

„Ich bin überglücklich, dass ich mir den Staatsmeister-Titel von Funda zurückholen konnte und sehe nun der Olympia-Qualifikation mit Selbstvertrauen im Gepäck gespannt entgegen“, meinte die Siegerin nach ihrer Final-Vorstellung. Beide St. Pölten-Asse präsentierten in der Endrunde die herausfordernde und risikoreiche Kata „Chatanyara Kushanku“, wobei die 22-Jährige die Kampfrichter um einen Hauch mehr überzeugen konnte. Bronze erkämpften Isra Celo und Patricia Bahledova.

Deutlicher Finalsieg bei Herren

Bei den Herren gewann Olympia-Kandidat Patrick Valet das Finale etwas deutlicher: Der Kärntner schlug Aufsteiger David Rakic mit einem Vorsprung von 0,42 Punkten.

Salzburger Buchinger und Pokorny nicht dabei

Im Kumite-Bereich verzichteten Österreichs größte Olympia-Hoffnungen wie European Games-Siegerin Bettina Plank (-55 kg), Ex-Weltmeisterin Alisa Buchinger (+61 kg) und der frischgebackene EM-Bronzene Stefan Pokorny (-67 kg) im Hinblick auf Paris auf das Antreten bei den Staatsmeisterschaften. Lediglich Kumite-Talent Lejla Topalovic (-61 kg) nahm Graz als Test mit und krönte sich mit Gold.

Vorarlbergerin Gehrer überrascht

In Abwesenheit der großen Stars überraschte die Vorarlbergerin Rebecca Gehrer, die sich in der Klasse -68 kg zunächst gegen Titelanwärterin Nina Vorderleitner durch ein 0:0 nach Kampfrichter-Entscheid, dann gegen Junioren-Weltmeisterin Marina Vukovic mit 8:5 und im Finale gegen Julia Pichler mit 2:2 (Senshu) durchsetzen konnte. Weitere Titel gewannen Lara Hinterseer (-55 kg) und Nathalie Reiter (+68 kg).

Mannschaftsbewerbe stehen noch an

Bei den Herren vergoldeten sich Hamsat Israilov (-60 kg), Matthias Kowarik (-67 kg), Philipp Kühnel (-75 kg), Alaaeddine Falah (-84 kg) und Ex-Team-Ass Niklas Hörmann (+84 kg). „Viel Spannung erwarten wir nun bei den Mannschaftsbewerben am Sonntag“, freut sich Karate Austria-Sport-Direktor Martin Kremser auf interessante Fights.

„Tag eins war ein echter Erfolg. Es herrschte Aufbruchsstimmung bei allen Sportlern. Dieses Projekt Sport Austria Finals ist perfekt angelaufen und hat wirklich Zukunft. Wir wurden optimal betreut und es war ein Genuss endlich wieder vor Zuschauern kämpfen zu dürfen“, bilanzierte Karate Austria-Generalsekretär Ewald Roth.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 21.06.2021 um 01:44 auf https://www.salzburg24.at/sport/sportmix/karate-staatsmeisterschaft-gold-im-kata-hit-fuer-wieninger-104805112

Kommentare

Mehr zum Thema