Jetzt Live
Startseite Sportmix
Sporthalle Alpenstraße

Pokorny verpasst Stockerlplatz

Glücklose Karatekas bei Heim-Turnier

Karate: Stefan Pokorny Martin Kemser
Lokalmatador Pokorny (re.) landete in Salzburg auf dem fünften Platz.

Die österreichischen Karateka sind beim Heimturnier der Premier League am Wochenende in Salzburg ohne Podestplatz geblieben. Bettina Plank (Klasse bis 50 kg) und Vorjahressieger Stefan Pokorny (bis 67 kg) verloren am Sonntag jeweils ihre Kämpfe um Platz drei und wurden Fünfte. Vorjahressiegerin Alisa Buchinger (bis 68 kg) war am Samstag an neunter Stelle gelandet.

Plank unterlag am Sonntag der Weltranglisten-Ersten Serap Özcelik (TUR) mit 1:5. Im Rennen um einen der zwei Quotenplätze, die über die Olympia-Rangliste vergeben werden, verbesserte die Vorarlbergerin als Dritte aber ihre Position gegenüber der früh ausgeschiedenen Sara Bahmanyar (IRN/2.).

Glücklose Salzburger bei Heim-Turnier

Pokorny musste sich in der Neuauflage des Finales von 2019 dem Ägypter Ali Elsawy mit 1:3. Thomas Kaserer wurde in der gleichen Gewichtsklasse Siebenter. "Schade, dass uns beim Heim-Turnier das nötige Quäntchen Glück für eine Medaille gefehlt hat", resümierte Verbands-Generalsekretär Ewand Roth. "Unsere Kämpfer haben gute Leistungen gebracht und bewahren den Fokus in Richtung Tokio." Ende März folgt die EM und Anfang Mai die Olympia-Qualifikation.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 08.04.2020 um 09:54 auf https://www.salzburg24.at/sport/sportmix/karate-stefan-pokorny-bei-premier-league-turnier-in-salzburg-fuenfter-84222196

Kommentare

Mehr zum Thema