Jetzt Live
Startseite Sportmix
Chance auf Medaille

Vali Höll fährt bei Mountainbike-WM in Frankreich um Titel

Österreich mit starkem Aufgebot vertreten

Meldungsliste(1)(4).jpg APA/EXPA/JFK
Vali Höll hat beim Downhill-Bewerb am Samstag bei der Mountainbike-WM im französischen Les Gets Chancen auf eine Topplatzierung.

Die Salzburger Mountainbike-Downhillerin Vali Höll kämpft bei der am Mittwoch startenden Weltmeisterschaft im französischen Les Gets um den Titel. Das rot-weiß-rote Team rund um die Saalbacherin darf nach drei Medaillen im Vorjahr wieder auf Topplatzierungen hoffen.

Mit den Tirolerinnen Mona Mitterwallner und Laura Stigger als auch dem Steirer Andreas Kolb erreichten bereits vier Fahrer:innen in dieser Weltcup-Saison einen Podestplatz.

mitterwallner vid.jpg SALZBURG24/Andonov
Mountainbikerin Mona Mitterwallner im SALZBURG24-Interview.

"Möchte die beste Radfahrerin aller Zeiten werden"

Mit gerade einmal 20 Jahren gilt Mona Mitterwallner als der aufgehende Stern am Mountainbike-Himmel. In wenigen Wochen steht für die Tirolerin mit dem Weltcup in Leogang (Pinzgau) ein Heimspiel an. …

Mountainbike-WM startet mit Cross-Country-Bewerb

Den Auftakt der Weltmeisterschaften absolvieren am Mittwoch die Cross-Country-Spezialisten mit der Mixed-Staffel, wo aus jedem Geschlecht und jeder Altersklasse sechs Fahrerinnen und Fahrer ein Team bilden. Bei einem idealen Rennverlauf könnte die ÖRV-Auswahl durchaus um Medaillen mitfahren. Schweiz und Frankreich gelten als Hauptanwärter auf den WM-Titel.

Downhill-Quali am Donnerstag

Am Donnerstag steht dann die Qualifikation der Downhiller auf dem Programm. Für die Juniorenweltmeisterin Valentina "Vali" Höll und die beiden Steirer Andreas Kolb und David Trummer, die bei der diesjährigen Europameisterschaft in Maribor einen Doppelsieg feierten, sollte die Finalqualifikation nur Formsache sein. Der Oberösterreicher Noah Hofmann komplettiert das Trio in der Herren-Quali.

Valentina Höll SALZBURG24
Mountainbike-Ass Valentina Höll (re.) im Gespräch mit SALZBURG24-Sportredakteur Aleksandar Andonov.

Warum Vali Höll große Titel plötzlich "wurscht" sind

Salzburgs Parade-Downhillerin Valentina Höll peilt im Pinzgauer Mountainbike-Mekka Leogang (Pinzgau) den ersten Heimsieg an. Die Saalbacherin verrät am Dienstag im SALZBURG24-Interview (siehe oben), …

Vali Höll kämpft am Samstag um Titel

Die Medaillenentscheidungen sind dann für Samstag angesetzt. Bei den Frauen steht hinter dem Antreten der Schweizer Topfavoritin Camille Balanche, die die laufende Weltcup-Wertung vor Höll anführt, aufgrund eines Schlüsselbeinbruchs ein Fragezeichen, bei den Herren ist der Franzose Amaury Pierron der heißeste Anwärter auf Gold.

Photo dumb from last week ???? Still so impressed by how the girls rip, gives me some motivation for the next 2 weeks! // @mokka_and_ivy

Gepostet von Vali Höll am Dienstag, 16. August 2022

Drei ÖRV-Athleten bei Juniorenbewerb

Im Junioren-Bewerb der Downhiller kämpfen am Donnerstag mit den Steirern Leo Freund, Maximilian Heck und Sebastian Weinhandl drei ÖRV-Athleten um den Finaleinzug. Die Medaillenentscheidung findet am Samstag statt. Die Juniorinnen und Junioren im Cross-Country fahren bereits am Donnerstag um Edelmetall. Kathrin Embacher, Lisa Feurstein, Samuel Gabl und Alexander Hammerle treten in diesen Bewerben für Österreich an. Die Linzerin Jacqueline Mariacher nimmt am Freitag das E-MTB-Rennen in Angriff.

Tirolerinnen am Sonntag gefordert

Der Schlusstag (Sonntag) steht im Zeichen des Cross-Country, wo die Rennen der U23- und der Eliteklassen auf dem Programm stehen. Mitterwallner, für die der EM-Auftritt in München nach einer Erkrankung nicht nach Wunsch gelaufen ist (16.), hofft gut eine Woche später wieder auf eine Topplatzierung im Elitebewerb. Stigger geht unter schwierigen Voraussetzungen an den Start des U23-Cross-Country-Bewerbs. Die Vizeweltmeisterin des Vorjahres hatte in den letzten Wochen mit einem hartnäckigen Infekt zu kämpfen, der eine wochenlange Trainingspause mit sich zog. Den "Kaltstart" beim Swiss Bike Cup in Basel musste sie am vergangenen Sonntag mit Kopfschmerzen abbrechen. Die Konkurrenz ist mit Line Burquier (FRA), Puck Pieterse (NED), Sofie Pedersen (DEN) und Giada Specia (ITA) sehr hoch einzuschätzen.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 04.12.2022 um 10:22 auf https://www.salzburg24.at/sport/sportmix/mountainbike-wm-vali-hoell-faehrt-in-les-gets-um-titel-126055171

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Artikel. Starte die Diskussion.

Kommentare anzeigen K Kommentare ausblenden Esc Teile uns deine Meinung mit.

Mehr zum Thema