Jetzt Live
Startseite Sportmix
Geballte Pferdestärke

Zell am See wird zum Mekka für Salzburgs Reiter:innen

Turnier für Springen, Dressur, Jugend, Haflinger und Noriker

Felix Katzlberger derfotoigel
Springreiter Felix Katzlberger von der URSG Schachlhof beim Turnier in Zell am See im Jahr 2021. (ARCHIVBILD)

Geballte Pferdestärke gibt es beim Reitturnier in Zell am See (Pinzgau) am kommenden Wochenende. Ein Cup für Haflinger und Noriker steht ebenso auf dem Programm wie der Salzburger Landescup im Springen. Das Nostalgiespringen ist ein besonderer Höhepunkt.

Beim Turnier des Porsche Reitclubs Zell am See ist für jeden Geschmack etwas dabei: Der Freitag steht ganz im Zeichen der Dressur.

Dressurprüfungen für Haflinger, Noriker und Jugend

Neben Prüfungen für Warmblutpferde bis zur Klasse LM wird auch der 3. Cup für Haflinger und Noriker ausgetragen. Der Dressur-Nachwuchs misst sich beim Salzburger Jugend-Sommercup.

Auch Springreiter:innen gefordert

Springbewerbe stehen dann ab Samstag auf dem Programm. Auch hier gibt es eigene Bewerbe für Haflinger und Noriker. Die jungen Springreiter:innen gehen am Samstag und Sonntag im Jugend-Sommercup an den Start.

 

Salzburger Landescup bringt Spannung

Spannend wird es am Sonntag auch beim Salzburger Landescup über 115 Zentimeter (Klasse L) und 130 Zentimeter (Klasse M). Nach der ersten Station in Lamprechtshausen (Flachgau) liegt im L-Cup Raphaela Weixelbraun vom SRC Lamprechtshausen mit 25 Punkten in Führung. Auf den Rängen zwei und drei folgen Johanna Sternath von der Union RuFC Weissenhof mit 20 Punkten und Christina Schultes vom Porsche Reitclub Zell am See mit 17 Zählern. Die Wertung der Klasse M führt Felix Katzlberger von der URSG Schachlhof mit 25 Punkten an, gefolgt von Michele Ruth vom SRC Lamprechtshausen mit 20 Punkten und Miriam Berger vom Reit- und Fahrverein Georgenberg mit 17 Punkten.

Kommende Termine des Salzburger Landescups Springen:

  • Elixhausen (23. bis 26. Juni)
  • Altenmarkt im Pongau (6. bis 8. August)
  • Finale in Kuchl-Georgenberg (9. bis 11. September)
 

 

Besonderes Nostalgiespringen in Zell am See

Ein ganz besonderes Highlight ist das Nostalgiespringen am Sonntag. „Es ist ein Parcours mit teilweise abwerfbaren Naturhindernissen, die wir noch von den internationalen Turnieren haben, die früher bei uns ausgetragen wurden. Die sieht man sonst auf Turnieren eigentlich nicht mehr“, erklärt Marina Latini vom Porsche Reitclub Zell am See im SALZBURG24-Gespräch. Der Parcours führt zum Beispiel über Mauern und Gatter in der Höhe von 105 Zentimetern. Damit Reiter:innen und Publikum bei Kräften bleiben, gibt es regionale Schmankerl, wie Pinzgauer Kaspressknödel.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 05.07.2022 um 09:48 auf https://www.salzburg24.at/sport/sportmix/reitturnier-zell-am-see-mit-landescup-im-springen-122822440

Kommentare

Mehr zum Thema