Jetzt Live
Startseite Sportmix
Keine Sensation

Salzburg verpasst 1. Tischtennis-Titel

Wiener Neustadt triumphiert im Finale

Koyo Kanamitsu_Tischtennis_UTTC_Salzburg. Krugfoto
Koyo Kanamitsu holte im Tischtennis-Finale gegen Wiener Neustadt die einzigen Punkte für Salzburg.

Das Männerteam des TTC Wiener Neustadt hat sich am Donnerstag gegen den UTTC Salzburg erstmals den Tischtennis-Meistertitel gesichert.

Gegen Wels fixierten die Salzburger zuletzt sensationell den Einzug ins Endspiel, träumten vom ersten Titel in der Vereinsgeschichte. Vom Debüt-Erfolg durften jedoch die Niederösterreicher jubeln, die schlussendlich verdient die Oberhand behielten.

Salzburg wird Tischtennis-Vizemeister

Die Mannschaft aus der Heimatstadt von Ex-Weltmeister Werner Schlager setzte sich im Finale in Wels gegen die Mozartstädter mit 4:2 durch. Tomas Konecny, Andy Pereira, Konecny/Pereira und Felix Wetzel punkteten für die Niederösterreicher. Salzburg ging durch "Einser" Koyo Kanamitsu in Führung, der die einzigen Punkte für sein Team holte. Seine Mitspieler Francisco Sanchi, Carlo Rossi und Michael Trink gingen leer aus.

Der 18-jährige Wetzel fixierte für Wiener Neustadt den Erfolg des Europe-Cup-Viertelfinalisten mit einem 3:1 gegen den Italo-Argentinier Sanchi. "Gratlutaion an unsere Gegner, sie haben die entscheidenden Momente für sich nützen können", sagte UTTC-Obmann Günther Höllbacher. Mit dem Vizemeistertitel hofft der Boss, dass dadurch einige Sportler aus Salzburg für Tischtennis begeistert werden konnten.

(Quelle: SALZBURG24/APA)

Aufgerufen am 21.06.2021 um 07:23 auf https://www.salzburg24.at/sport/sportmix/salzburg-verpasst-1-tischtennis-titel-104110138

Kommentare

Mehr zum Thema