Jetzt Live
Startseite Sportmix
Enges Viertelfinale

Salzburgs Volleyball-Damen mit Krimi gegen Tiroler

PSV Salzburg unterliegt TI Innsbruck

Salzburgs Volleyball-Damen kämpften Dienstagabend im Sportzentrum Rif (Tennengau) um den Einzug ins Halbfinale der 1. Bundesliga. Über zwei Stunden lang verlangten sie Innsbruck alles ab, scheiterten aber erneut in vier Sätzen.

Salzburg

Trotz überragender kämpferischer Leistung konnte die Sernow-Crew nicht verhindern, dass die Tirolerinnen am Ende der Best-of-3-Serie (25:21, 25:27, 25:19, 25:22) als Siegerinnen vom Platz gingen.

Innsbruck bezwingt PSV Salzburg

"Leider wurden wir für unsere tolle kämpferische Leistung nicht belohnt. Die Tirolerinnen konnten zu viele Bälle von uns abwehren, haben ständig großen Druck auf uns ausgeübt und spielerisch eine Top-Leistung gezeigt", resümierte Trainer Ulrich Sernow.

PSV_Damen_Volleyball FMT-Pictures/TA
Trainer Ulrich Sernow mit Anweisungen an Salzburgs PSV-Damen.

Die verletzungsbedingten Ausfälle von vier Teamstützen im letzten Monat wogen zu schwer, um den starken Tirolerinnen Paroli zu bieten. Der Start beim TV-Match der Salzburgerinnen ging völlig daneben: Beim Zwischenstand von 0:4 trommelte der Coach sein Team zusammen und gab beim ersten Timeout die Marschrichtung vor. Die PSV-Damen setzten die Vorgaben perfekt um und meldeten sich mit einem 12:9 stark zurück – der erste Satz ging mit 25:21 dennoch an Tirol.

Salzburgs Volleyball-Damen im Viertelfinale out

Satz zwei war Drama pur: Die Sernow-Crew geriet zwar mit sechs Punkten ins Hintertreffen, startete danach eine furiose Aufholjagd und glich trotz vier Satzbällen für Tirol zum 1:1 aus. Im dritten Abschnitt wurde der Start erneut verschlafen und Innsbruck zog auf und davon. Diesmal half kein Timeout mehr: Die Tirolerinnen setzten sich mit 27:25 durch und stiegen ins Halbfinale der 1. Bundesliga auf.

"Es war wie erwartet ein heißes, kämpferisches Spiel. Wir haben an den Sieg geglaubt, gefightet bis zum Umfallen. Leider hat es nicht gereicht ein drittes Spiel zu erreichen. Glückwunsch an Innsbruck, sie sind, wenn man alle Saisonspiele gegeneinander nimmt, verdient aufgestiegen“, sagte Kapitänin Paige Hill abschließend.

Im Halbfinale treffen die Tirolerinnen auf Grunddurchgangssieger UVC Graz. Um das zweite Finalticket kämpfen ab 20. März Cupsieger Linz-Steg und Rekordmeister SG VB NÖ Sokol/Post.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 13.04.2021 um 01:08 auf https://www.salzburg24.at/sport/sportmix/salzburgs-volleyball-damen-verpassen-halbfinal-einzug-100823743

Kommentare

Mehr zum Thema