Jetzt Live
Startseite Sportmix
Riesen-Umbau

Schallmoos bekommt neues Sport-Schmuckkästchen

Postsportanlage wird umgebaut und runderneuert

Auf 20.000 Quadratmetern entsteht im Salzburger Stadtteil Schallmoos ein multifunktionales Sportzentrum. Von den Tennisplätzen bis hin zur Outdoor-Fitness- und Beach-Volleyball-Anlage wird die in die Jahre gekommene Postsportanlage um rund 700.000 Euro saniert und runderneuert.

Salzburg

Auf einer Fläche, die so groß ist wie vier Fußballballfelder, soll das "Sportzentrum Schallmoos" entstehen. Der im Jahr 1983 als Betriebssportverein der Post gegründete Mehrspartenverein stellte sich im Juni neu auf und bastelt seitdem an der Umgestaltung der Anlage.

Post SV, Postsportverein FMT-Pictures/MW
Der in die Jahre gekommene Postsportverein im Salzburger Stadtteil Schallmoos wird runderneuert.

Post SV öffnet Anlage für alle

An vorderster Front hat sich Neo-Obmann Marcus Mascha das Ziel gesetzt, das Angebot für alle Bewegungsfreudige zu öffnen. "Wir wollen weg vom Betriebssport und jedermann und jedefrau diverse Sportarten anbieten", erklärte der 48-Jährige im Gespräch mit SALZBURG24.

 

700.000 Euro für neues Sportzentrum

Dafür nimmt der gebürtige Salzburger neben den Ersparnissen des Postsportvereins auch Eigenkapital in die Hand. Für die 1.500 Mitglieder, die sich in den Sport- und Freizeitsektionen Badminton, Kegeln, Schach, Schießen, Stockschießen, Tennis, Tischtennis, Volleyball, Film, Video sowie Foto unterteilen, wird die in die Jahre gekommene Anlage komplett saniert. "Der Umbau wird rund 700.000 Euro kosten. Auf dem Areal soll ein Mix aus Sport und Kultur entstehen", sagte Mascha.

Schallmooser Areal wird umgebaut

Bereits umgesetzt wurden neue Outdoor-Fitness-Hütten. Mascha visiert ein "Rockhouse im Freien" an. Im neuen Sportzentrum sollen die Tennis-Plätze, Kabinen, Tribüne etc. saniert und Kletterwände gebaut werden. Im Zuge der Neugestaltung sollen zwei Teilprojekte nur mit Unterstützung der Stadt umgesetzt werden können, für die der Verein um eine Investitionsförderung angesucht hat.

Stadt Salzburg stimmt über Förderung ab

Für die Tennisanlage sucht der Post SV um eine Unterstützung in Höhe von 110.000 Euro an. Zudem werden 10.000 Euro für einen neuen Zaun und ein Zugangssystem benötigt. "Die Investitionsförderung werden am Donnerstag im Kulturausschuss der Stadt Salzburg behandelt", heißt es aus dem Büro von Vize-Bürgermeister und Sportstadtrat Bernhard Auinger (SPÖ) auf S24-Anfrage.

Schulen und Kindergärten profitieren

Mascha und sein Team verpassen auch den bestehenden Sanitäranlagen, der Sauna sowie dem Gastro-Bereich einen neuen Anstrich: "Es tut sich wirklich viel. Wir wollen die Schule und den Kindergarten sowie die angrenzenden Firmen ins Boot holen und ihnen auch die Möglichkeit geben, sich zu bewegen." Die Indoor-Kraftkammer wird künftig in eine E-Sports-Arena verwandelt.

Post SV, Postsportverein Marcus Mascha
Die Sauna vom Postsportverein wurde komplett erneuert.

Trendsport Padel-Tennis am Plan

"Das größte Projekt wird jedoch der Neubau einer Tennishalle mit zwei bis drei Plätzen werden. Die wird rund 500.000 Euro kosten, ist aber erst für 2023 angepeilt", betonte der Post SV-Obmann. Mit einem monatlichen Beitrag bzw. einem Jahres-Abo können die Räumlichkeiten und Geräte genützt werden. Die exakte Summe konnte der Macher allerdings nicht nennen.

Mascha setzt außerdem auf die Trendsportart Padel-Tennis, einem Mix aus Squash und Tennis. "Die Verträge liegen auf dem Tisch und müssen nur noch unterschrieben werden", verriet der 48-Jährige, der als Brotberuf Verkaufsleiter einer Dach-Firma ist. Im Frühjahr 2022 soll die Eröffnung vom neuen Kubus gefeiert werden.

Noch ist nichts erkennbar, aber schon bald entsteht auf der 20.000 Quadratmeter großen Fläche neben dem Baron-Schwarz-Park in Kürze das "Sportzentrum Schallmoos".

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 07.12.2021 um 04:42 auf https://www.salzburg24.at/sport/sportmix/schallmoos-bekommt-neues-sportzentrum-112208905

Kommentare

Mehr zum Thema