Jetzt Live
Startseite Sportmix
Fotoblog

Salzburger Landescup im Springreiten in Kuchl entschieden

Sternath und Katzlberger jubeln

Felix Katzlberger Brunnmayr
Felix Katzlberger hat bei den Georgenberger Pferdetagen in Kuchl ordentlich abgeräumt.

Entscheidung im Salzburger Landescup, Spring-Derby und Bewerbe für Groß und Klein: All das stand am Wochenende bei den Georgenberger Pferdetagen in Kuchl auf dem Programm. Eindrücke vom zweitägigen Springturnier findet ihr in unserem Fotoblog.

Kuchl

Die Wetterbedingungen waren bei den Georgenberger Pferdetagen in Kuchl (Tennengau) mit starken Regengüssen am Samstag und Sonntag alles andere als optimal. Doch die Reiter:innen, die aus ganz Österreich und teilweise sogar aus Deutschland und Italien angereist waren, haben bewiesen, dass sie nicht aus Zucker sind.

Hartl mit Heimsieg bei Georgenberger Pferdetagen

Springbewerbe in Höhen von 80 bis 130 Zentimeter sind beim Reit- und Fahrverein Georgenberg ausgetragen worden. Für Jubel sorgte am Samstag der Kuchler Raphael Hartl mit einem Heimsieg in der Standardspringprüfung über 130 Zentimeter. Mit seiner „Candice B“ blieb er fehlerfrei und zeigte nach einer bereits erfolgreichen Saison, wie sehr sich Pferd und Reiter im Parcours aufeinander verlassen können.

Sternath gewinnt Salzburger Landescup

Hochspannend ging es am Sonntag weiter: Die Entscheidung im Salzburger Landescup in den Klassen L (120 Zentimeter) und M (130 Zentimeter) stand nach Stationen in Lamprechtshausen, Elixhausen (beide Flachgau), Zell am See (Pinzgau) und Altenmarkt (Pongau) auf dem Programm. Mit nur vier Fehlerpunkten hat sich Johanna Sternath vom Union Reit- und Fahrclub Gut Weissenhof nicht nur den Sieg im Finalbewerb, sondern auch den Gesamtsieg im L-Cup geholt.

Pongauerin "mega happy" über Sieg

„Ich bin ehrlich gesagt ein bisschen überrascht, aber mega happy. Das ist ein super Saisonabschluss, es könnte nicht besser laufen“, zieht die 20-Jährige im SALZBURG24-Interview strahlend Bilanz. Zu große Hoffnungen auf den Cup-Sieg wollte sich die Altenmarkterin im Vorfeld nämlich gar nicht machen. Umso größer war die Freude dann aber über die souveräne Runde: „Mein Pferd ‚Luidor‘ hat sich super angefühlt und echt alles gegeben. Auch wenn der Boden ziemlich nass und in den Kurven etwas rutschig war.“ Weil sie schlussendlich mit den Gesamtpunkten gleichauf waren, teilt sich Sternath den Cup-Sieg mit Julia Kaltenhauser vom PRC Lamprechtshausen.

Katzlberger triumphiert im Kuchler Spring-Derby

Gleich doppelt erfolgreich war Felix Katzlberger von der URSG Schachlhof. Mit „Quick Step CK“ legte der 22-Jährige am Sonntag im Spring-Derby mit Geländehindernissen eine makellose und schnelle Runde hin. Der fehlerfreie Ritt bescherte ihm den Sieg. „Im Derby gab es ein paar knifflige Stellen, wie die blauen Fässer, die Mauer oder den Wall. Das sind Herausforderungen, besonders für mein Pferd, das etwas jünger und total unerfahren in diesen Bereichen ist“, erklärt Katzlberger im S24-Gespräch.

22-Jähriger entscheidet auch M-Cup für sich

Danach folgte im M-Cup ein weiteres Highlight für den jungen Reiter: Mit vier Fehlerpunkten musste sich Katzlberger im Finalbewerb lediglich Sophie Sivr vom URC Steggut-Schwarzach geschlagen geben. Dennoch reichte ihm der zweite Platz für den Gesamtsieg im Salzburger Landescup über 130 Zentimeter. „Es ist natürlich super, dass der Salzburger Landescup dann so aufgegangen ist, wie ich mir das vorgestellt habe. Die einzelnen Etappen waren anspruchsvoll und ich finde, da kann man schon zufrieden sein“, schmunzelt er. Als Faktoren für seinen Erfolg nennt Katzlberger neben der guten Form seiner Pferde auch das altbekannte Quäntchen Glück, das im Springsport oftmals dazugehört.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 03.10.2022 um 04:28 auf https://www.salzburg24.at/sport/sportmix/springreiten-salzburger-landescup-in-kuchl-entschieden-126899776

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Artikel. Starte die Diskussion.

Kommentare anzeigen K Kommentare ausblenden Esc Teile uns deine Meinung mit.

Mehr zum Thema