Jetzt Live
Startseite Sportwelt
Sportwelt

2015 soll Ski-Medaillenregen und EM-Quali bringen

Österreich will sich für die EM qualifizieren Salzburg24
Österreich will sich für die EM qualifizieren

Das Sportjahr 2015 bietet zahlreiche Höhepunkte. Aus rot-weiß-roter Sicht sollen vor allem die Ski-Weltmeisterschaften der Alpinen in Vail (3.-15.2.) und der Nordischen in Falun (19.2.-1.3.) zahlreiche Medaillen bringen. Daneben will aber auch das österreichische Fußball-Nationalteam mit der EM-Qualifikation für die Endrunde 2016 in Frankreich für Furore sorgen.

Die Snowboarder und Ski-Freestyler ermitteln ihre Weltmeister bereits vom 15. bis 25. Jänner 2015 am Kreischberg in der Steiermark. Und auch bei den Beach-Volleyball-Europameisterschaften in Klagenfurt (29. Juli bis 3. August) genießen die Österreicher Heimvorteil.

Das internationale Highlight des kommenden Sportjahres sind die Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Chinas Hauptstadt Peking (22. bis 30. August), wo einmal mehr Fabelsprinter Usain Bolt aus Jamaika im Mittelpunkt des Interesses stehen wird. Weltweite Beachtung findet auch die Handball-WM der Männer in Katar (16. Jänner bis 2. Februar), bei der Österreichs Team das Achtelfinale anpeilt.

In der Formel 1, die am 15. März mit dem Australien-Grand-Prix in Melbourne startet und am 21. Juni in Spielberg gastiert, gilt das vom österreichischen Erfolgsduo Niki Lauda (Aufsichtsrats-Vorsitzender) und Toto Wolff (Motorsportchef) geführte Mercedes-Team mit Weltmeister Lewis Hamilton erneut als Topfavorit. Für den vierfachen Champion Sebastian Vettel beginnt nach seinem Abgang vom Red-Bull-Rennstall im Ferrari-Cockpit ein neues Kapitel.

Beim Fußball-Weltverband (FIFA) wird die Debatte rund um die Aufarbeitung der umstrittenen WM-Vergabe an Russland (2018) und Katar (2022) weitergehen. Zudem stehen beim FIFA-Kongress am 29. Mai in Zürich Präsidentschaftswahlen an - trotz aller Skandale geht der dann 79-jährige Schweizer Joseph Blatter als großer Favorit für eine fünfte Amtszeit ins Rennen. Zuvor findet aber noch der Kongress der Europäischen Fußball-Union (UEFA) am 24. März in Wien statt.

Drei Tage später beginnt für David Alaba und Co. das Fußball-Länderspieljahr mit der EM-Quali-Partie in Vaduz gegen Liechtenstein, am 31. März folgt das freundschaftliche Ländermatch gegen WM-Teilnehmer Bosnien-Herzegowina in Wien. Am 14. Juni gilt es in Moskau gegen Russland, die Tabellenführung in der Gruppe G zu verteidigen, ehe in der zweiten Jahreshälfte gegen Moldawien (5.9./heim), Schweden (8.9.), Montenegro (9.10./beide auswärts) und Liechtenstein (12.10./heim) die EM-Teilnahme endgültig fixiert werden soll. Die Gruppen für die EURO 2016, an der erstmals 24 Mannschaften teilnehmen, werden dann am 12. Dezember in Paris ausgelost.

Die Olympischen Sommerspiele 2016 werfen ebenfalls bereits ihre Schatten voraus. So wird es im kommenden Jahr mehrere Testevents für das weltgrößte Sportereignis geben. So proben etwa die Segler von 12. bis 22. August im Olympia-Revier, Österreichs Aufgebot wird dabei von den 470er-Welt- und Europameisterinnen Lara Vadlau/Jolanta Ogar angeführt.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 11.04.2021 um 11:09 auf https://www.salzburg24.at/sport/sportwelt/2015-soll-ski-medaillenregen-und-em-quali-bringen-46198453

Kommentare

Mehr zum Thema