Jetzt Live
Startseite Sportwelt
Sportwelt

59 Punkte WM-Vorsprung für Hamilton nach Sieg in Suzuka

In der Formel-1-Weltmeisterschaft 2017 ist am Sonntag eine Vorentscheidung gefallen. Nach seinem Sieg beim Großen Preis von Japan in Suzuka hat der Brite Lewis Hamilton 59 Punkte Vorsprung auf Sebastian Vettel. Während den Ferrari-Hoffnungsträger ein Zündkerzen-Defekt schon nach vier Runden zur Aufgabe zwang, gewann Mercedes-Pilot Hamilton vor dem Red-Bull-Duo Max Verstappen und Daniel Ricciardo.

Noch vier Rennen stehen in der Saison bis Ende November auf dem Programm. Um seinen fünften WM-Titel gewinnen zu können, müsste der Deutsche Vettel seine Ausbeute deutlich steigern. Hamilton hingegen dürfte kaum Punkte mehr sammeln. Der Brite kann schon beim nächsten Grand Prix in den USA in zwei Wochen seinen vierten Titel rechnerisch fixieren. Aktuell liegt Vettel in der Gesamtwertung nur noch 13 Punkte vor dem zweiten Mercedes-Piloten Valtteri Bottas, der den Japan-Grand-Prix als Vierter beendete.

Vettels Pannenserie setzt sich in Suzuka fort

Vettel konnte somit auf WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton keine Punkte aufholen. Damit setzte sich die Pannenserie des viermaligen Formel-1-Weltmeisters auf der Asientour fort. In Singapur schied Vettel nach einem Crash schon in der ersten Runde aus, in Malaysia rettete er nach Motorenproblemen im Rennen immerhin Platz vier. Vor dem fünftletzten Grand Prix dieser Saison hatte Vettel schon 34 Punkte Rückstand auf Mercedes-Mann Hamilton.

(APA/dpa)

Aufgerufen am 20.05.2019 um 06:20 auf https://www.salzburg24.at/sport/sportwelt/59-punkte-wm-vorsprung-fuer-hamilton-nach-sieg-in-suzuka-57042688

Kommentare

Mehr zum Thema