Jetzt Live
Startseite Sportwelt
Motocross-Star in der Wüste

Walkner baut Führung in Abu Dhabi aus

Salzburger holt Tagesrang zwei

Der Salzburger Motocross-Star Matthias Walkner nimmt Kurs auf den Gesamtsieg in der Abu Dhabi Desert Challenge. Am vorletzten Tag des zur Rallye-WM zählenden Rennens kam der Kuchler als Tageszweiter ins Ziel und baute damit seine Gesamtführung weiter aus.

Für den frisch gebackenen Rallye-Weltmeister aus Kuchl läuft es weiterhin nahezu perfekt. Am vorletzten Tag der Abu Dhabi Desert Challenge musste er sich nur dem Franzosen Adrien Van Beveren geschlagen geben und konnte die Führung in der Gesamtwertung weiter ausbauen. Die 252 Kilometer lange Etappe beendete Walkner auf dem zweiten Tagesrang. Er nimmt ein Zeitpolster von knapp vier Minuten in die morgige 220 Kilometer lange Schlussetappe mit.

Wonn´s laft, donn laft´s ... Heute Platz zwei und hoffentlich kann ich es morgen heim fahren. ✌ LG aus der Wüste ????☀️ Gesamtwertung 1. Matthias Walkner KTM, 15h 05m 20s 2. Daniel Sanders GASGAS (AUS), +00:03:49 3. Adrien Van Beveren YAMAHA (FRA), +00:04:45

Gepostet von Matthias Walkner am Mittwoch, 10. November 2021

„Mit dem derzeitigen Rennverlauf bin ich extrem zufrieden und es sieht natürlich sehr vielversprechend aus für die letzte Etappe. Der Tag heute hat wieder viel Spaß gemacht. Mein Zimmerkollege Daniel (Sanders, Anm.) ist vor mir gestartet, mein Ziel war es, ihn möglichst schnell einzuholen. Er hat ein ordentliches Tempo vorgegeben und es gelang mir erst bei Kilometer 195. Wir hatten die Abmachung, sollte ich ihn einholen, dass wenn einer etwas müde wird, der andere die Vorausnavigation übernimmt“, sagte Walkner hinterher.

30-Meter-Sprünge für Walkner in der Wüste

Nach dem Tankstopp wurde die Wüste etwas offener und die Dünen kleiner, große Sprünge bis zu 30 Meter und Geschwindigkeiten um die 140 km/h standen für Walkner auf de Programm. Tagessieger Van Beveren nahm dem Salzburger 54 Sekunden ab.

Walkner sagt vor der morgigen Schlussetappe: „Ich hoffe, es geht morgen so weiter. Es wird mit Sicherheit wieder ein intensiver Tag. 220 Kilometer hören sich nicht viel an, aber in den Dünen und bei Temperaturen bis zu 40 Grad geht das ordentlich an die Substanz“.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 07.12.2021 um 07:40 auf https://www.salzburg24.at/sport/sportwelt/abu-dhabi-desert-challenge-matthias-walkner-baut-gesamtfuehrung-aus-112221847

Kommentare

Mehr zum Thema