Jetzt Live
Startseite Sportwelt
Sportwelt

Austria in Youth-League-Achtelfinale gegen Benfica

Hürde Atletico Madrid hat Austria bereits genommen Salzburg24
Hürde Atletico Madrid hat Austria bereits genommen

Austrias Fußball-Nachwuchs hofft in der UEFA-Youth-League auf eine weitere Überraschung. Die Jung-Violetten qualifizierten sich in der Champions League für U19-Teams für das in einem K.o.-Spiel ausgetragene Achtelfinale. Dort gehen die Wiener am Mittwoch als Außenseiter ins Duell mit Benfica. Die Portugiesen sind nicht nur aufgrund des Heimrechts favorisiert. Spielbeginn ist um 17.00 Uhr.

Benfica holte in den sechs bisherigen Partien vier Siege und zwei Remis. Die Austrianer hatten sich ihrerseits mit drei Siegen, zwei Unentschieden und einer Niederlage als Zweiter der Gruppe mit Atletico Madrid, dem FC Porto und Zenit St. Petersburg für die Runde der besten 16 qualifiziert. Gespielt wird in der Benfica-Akademie, dem Caixa Futebol Campus. Sollte die Austria die Hürde nehmen, würde im Viertelfinale der Sieger der Partie zwischen Atletico und Manchester City warten.

Trainiert werden die Violetten um Kapitän Sascha Horvath von Akademieleiter Ralf Muhr, der das Amt vom zu den Profis gewechselten Herbert Gager übernahm. Muhr kennt die Mannschaft, da er bei allen Youth-League-Spielen live dabei war. Gegen Benfica um den treffsicheren Spielgestalter Rochinha (5 Tore) werde man mit gewohnter Attitüde ans Werk gehen, kündigte der 43-Jährige an.

"Wir nehmen Rücksicht auf die Erkenntnisse, die wir aus den Videoanalysen über Benfica gewonnen haben. Dennoch werden wir versuchen, unser Spiel durchzuziehen, denn das hat uns im Bewerb schließlich auch stark gemacht", betonte Muhr. Ausgehen kann man jedenfalls von einer technisch starken Nachwuchsauswahl des portugiesischen Rekordmeisters. Auf den bereits in der Gruppenphase überragenden Osman Hadzikic im Austria-Tor dürfte Schwerstarbeit zukommen.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 04.03.2021 um 07:58 auf https://www.salzburg24.at/sport/sportwelt/austria-in-youth-league-achtelfinale-gegen-benfica-44859715

Kommentare

Mehr zum Thema