Jetzt Live
Startseite Sportwelt
Chris Nikic (21)

Erster Mensch mit Down Syndrom schafft Ironman

US-Amerikaner schreibt Geschichte

Als erster Sportler mit Down-Syndrom hat der 21-jährige Amerikaner Chris Nikic den Ironman-Triathlon absolviert. Nach 3,86 Kilometern Schwimmen, 180 Kilometern Fahrradfahren und einem Marathon hat er in Florida die Ziellinie übertreten und Geschichte geschrieben. Sein Credo: Jeden Tag ein Prozent besser werden.

Sein Projekt "Road to Ironman" startete am 31. Dezember als Neujahrsvorsatz, als Nikic seine Wünsche auf eine große Tafel schrieb:

  1. Eigenes Haus und Auto kaufen
  2. Eine hübsche blonde Frau heiraten
  3. Einen Ironman schaffen
  4. Jeden Tag ein Prozent besser werden

Nikic schreibt Ironman-Geschichte

Gesagt, getan! Chris Nikic arbeitete monatelang hart an seinen Zielen und feierte am Sonntag seinen bislang wohl größten Erfolg. Nach Angaben des Veranstalters "Ironman" hat es der US-Amerikaner als erster Mensch mit Down-Syndrom geschafft, bei einen Triathlon die Ziellinie zu überqueren.

Mit den Händen jubelnd nach oben gereckt, überquerte Nikic die Ziellinie in Panama Beach City im US-Bundesstaat Florida (siehe Fotos oben). Inoffiziell brauchte der 21-Jährige dafür 16:49:09 Stunden. "Chris Nikic du hast die Barrieren gesprengt und ohne Zweifel bewiesen, dass alles möglich ist", kommentierte der Veranstalter auf seiner Facebookseite.

Chris Nikic, YOU ARE AN IRONMAN! Congratulations Chris on becoming the first person with Down syndrome to finish an...

Gepostet von IRONMAN Florida am Samstag, 7. November 2020

Erst als Vierjähriger konnte Nikic laufen

Erst als Vierjähriger konnte Nikic ohne Gehhilfe laufen. Seine Muskelstärke und Muskelspannung prägten sich nicht wie bei Menschen ohne dem Down-Syndrom aus. Vor vier Jahren, im Alter von 17, hatte er sich gleich vier Operationen am Ohr unterziehen müssen. "Wenn ich das schaffen kann, dann stell du dir mal vor, was du alles erreichen kannst", lautet das Credo des 21-Jährigen aus Maitland.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Road to Ironman started on (#1) Dec 31 at 5:40 PM when my parents asked me to write down my dreams (buy my own car, house and marry a smoking hot blonde) and (#2) my goal (Ironman Florida Nov 7, 2020) and (#3) my plan to Get 1% Better every day for 10 months. Jan 1, I went to work but there were too many distractions so in March God eliminated all my distractions. (School, parties, movies). Some people stayed home. I went out to chase my dreams and goals. It really wasn’t that hard. In December I did a 14 mile sprint triathlon in 2 hours. Then all I did was get 1% better every day for 10 months. Nov 7, I did a 140 mile Ironman in 17 hours. Do you think it was worth it? If I can do this, imagine what you can do? In 2021 I plan on doing it again. I will write down a bigger dream and a bigger goal but the plan will be the same. Get 1% better for 10 months. Anything is Possible. My plan was possible because my angels helped. @dgrieb @jennifer_sturgess @thisgoodfriendruns @tripeakathlete Carlos and so many others. The 1% better plan has Two parts. #1 you do it. #2 help someone like me. To learn more go to ChrisNikic.com. Let’s all get 1% Better every day TOGETHER and make 2021 the best year of our lives. #inclusion @ironmantri @specialolympics

Ein Beitrag geteilt von Chris Nikic (@chrisnikic) am

Auch nach einem Crash mit dem Fahrrad und einem leicht blutenden Knie sowie Ameisenbissen ließ er sich nicht aufhalten. Denn: Aufgeben ist für Nikic keine Option.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 25.11.2020 um 11:15 auf https://www.salzburg24.at/sport/sportwelt/chris-nikic-schafft-als-erster-mensch-mit-down-syndrom-ironman-95531311

Kommentare

Mehr zum Thema