Jetzt Live
Startseite Sportwelt
Sportwelt

Das sind Österreichs mögliche Gegner in der neuen Nations League

Topf A wurde von der Österreichern nur knapp verpasst APA
Topf A wurde von der Österreichern nur knapp verpasst

Wie der Europäische Fußballverband (UEFA) am Mittwoch nach Beendigung der Gruppenphase in der WM-Qualifikation bestätigt hat, findet sich Österreichs Nationalteam bei der Premiere der Nations League ab Herbst 2018 in der zweiten Leistungsstufe wieder. Die Einteilung erfolgte auf Grundlage der UEFA-Koeffizientenrangliste für Nationalmannschaften.

Österreich wird sich bei der Auslosung der Nations League aller Voraussicht nach in Topf 1 von Liga B wiederfinden. Wie die UEFA am Mittwoch erklärte, werde das exakte Ziehungsprozedere aber erst bei der Sitzung des Exekutivkomitees am 7. Dezember festgelegt.

Das sind Österreichs mögliche Gegner

Gemeinsam mit der ÖFB-Elf wären auch Wales, Russland und die Slowakei im ersten Topf. Mögliche Gegner Österreichs in der Dreiergruppe sind demnach Schweden/Ukraine/Irland/Bosnien und Herzegowina (Topf 2) sowie Nordirland/Dänemark/Tschechien/Türkei (Topf 3).

Nations League: Aufteilung der Ligen

Liga A (4 Gruppen mit jeweils 3 Teams): Deutschland, Portugal, Belgien, Spanien, Frankreich, England, Schweiz, Italien, Polen, Island, Kroatien, Niederlande.

Liga B (4 Gruppen mit jeweils 3 Teams): Österreich, Wales, Russland, Slowakei, Schweden, Ukraine, Irland, Bosnien-Herzegowina, Nordirland, Dänemark, Tschechien, Türkei.

Liga C (3 Gruppen mit jeweils 4 Teams plus 1 Gruppe mit 3 Teams): Ungarn, Rumänien, Schottland, Slowenien, Griechenland, Serbien, Albanien, Norwegen, Montenegro, Israel, Bulgarien, Finnland, Zypern, Estland, Litauen.

Liga D (4 Gruppen mit jeweils 4 Teams): Aserbaidschan, Mazedonien, Weißrussland, Georgien, Armenien, Lettland, Färöer, Luxemburg, Kasachstan, Moldawien, Liechtenstein, Malta, Andorra, Kosovo, San Marino, Gibraltar.

Gruppenauslosung erst Ende Jänner

Die Auslosung der einzelnen Gruppen in den Ligen A bis D findet am 24. Jänner 2018 in Lausanne statt. Die vier Gruppensieger der Liga A qualifizieren sich für die Endrunde (Final Four) der Nations League (Halbfinali, Spiel um Platz 3, Finale), die im Juni 2019 stattfinden wird. Die Gruppensieger in den Ligen B, C und D steigen auf bzw. die Schlusslichter ab. Im März 2020 werden in Play-offs unter den vier Gruppenersten jeder Liga die letzten vier der insgesamt 24 EM-Plätze vergeben. In diesen Play-offs gibt es jeweils zwei Halbfinalspiele und ein Finale. Sollte ein Pool-Sieger schon davor das EURO-Ticket gebucht haben, rückt die nächste nicht-qualifizierte Mannschaft der betreffenden Liga ins Play-off nach.

(APA/ag.)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 18.10.2019 um 09:19 auf https://www.salzburg24.at/sport/sportwelt/das-sind-oesterreichs-moegliche-gegner-in-der-neuen-nations-league-57074863

Kommentare

Mehr zum Thema