Jetzt Live
Startseite Sportwelt
Sportwelt

Del Potro erneut am Handgelenk operiert

Der Argentinier verpasst einen Großteil der Saison Salzburg24
Der Argentinier verpasst einen Großteil der Saison

Der frühere US-Open-Champion Juan Martin del Potro (25) musste sich erneut einer Handgelenksoperation unterziehen. Nachdem er nach einem Eingriff am rechten Arm im Jahr 2010 acht Monate ausgefallen war, kam am Montag der linke Arm des Argentiniers dran. Del Potro, unter dessen 18 Turniersiegen sich auch Kitzbühel (2008) und Wien (2012) finden, fällt vermutlich für den Großteil der Saison aus.

Der Weltranglisten-Achte hatte im Jänner in Sydney seinen bisher letzten Titel geholt, zuletzt musste er für die Turniere in Indian Wells und Miami absagen. "Nach einer weiteren Untersuchung entschied mein Arzt, dass eine Operation nötig ist, um das Problem mit dem linken Handgelenk zu beheben", erklärte Del Potro, der die Rückhand beidhändig schlägt.

Der Deutsche Tommy Haas laboriert an einer Schulterblessur (kleiner Riss in der Schultersehne) und fällt drei bis sechs Wochen aus. Der fast 36-jährige war an der rechten Schultrer schon dreimal operiert worden. Ein weiterer Eingriff sei nicht nötig, sagte der Weltranglisten-13.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 07.03.2021 um 03:47 auf https://www.salzburg24.at/sport/sportwelt/del-potro-erneut-am-handgelenk-operiert-45005074

Kommentare

Mehr zum Thema