Jetzt Live
Startseite Sportwelt
Sportwelt

Denifl bei Paris-Nizza starker Siebenter

Traditionsrennen endete am Sonntag in Nizza Salzburg24
Traditionsrennen endete am Sonntag in Nizza

Der Tiroler Stefan Denifl hat das achttägige World-Tour-Radrennen Paris-Nizza auf dem starken siebenten Platz beendet. Der 26-Jährige aus dem Schweizer IAM-Team hielt auch auf dem letzten Abschnitt mit den Bergwertungen am Cote de Peille und dem Col d'Eze das Tempo der Besten mit und fuhr am Sonntag als Etappen-13. im Zielort ein. Damit verbesserte er sich im Endklassement noch um einen Rang.

Den Gesamtsieg holte sich bei der 72. Auflage mit Carlos Bentancur erstmals ein Kolumbianer. Der 24-Jährige kam auf der Schlussetappe wie Denifl mit der Spitzengruppe ins Ziel und gewann das Traditionsrennen 14 Sekunden vor Weltmeister Rui Costa, der 200 m vor dem Ziel bei hoher Geschwindigkeit zu Sturz kam. Ersten Meldungen zufolge blieb der Portugiese unverletzt. Gesamtdritter mit 20 Sekunden Rückstand wurde der Franzose Arthur Vichot, der den Zielsprint in Nizza für sich entschied. Denifl fehlten bei einem seiner bisher wertvollsten Ergebnisse lediglich 35 Sekunden auf Bentacur.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 03.03.2021 um 06:49 auf https://www.salzburg24.at/sport/sportwelt/denifl-bei-paris-nizza-starker-siebenter-44965114

Kommentare

Mehr zum Thema