Jetzt Live
Startseite Sportwelt
Sportwelt

Die Formel 1 zieht Abschaffung von Grid Girls in Betracht

Den Grid Girls droht in der Formel 1 das Aus. Getty Images/AFP
Den Grid Girls droht in der Formel 1 das Aus.

Der Formel-1-Besitzer Liberty Media denkt über die Abschaffung der sogenannten Grid Girls nach. Sport-Geschäftsführer Ross Brawn sagte der BBC, dass der Einsatz von weiblichen Werbemodellen ein "heikles Thema" sei, das "unter genauer Beobachtung" stehe.

"Wir versuchen, alle Parteien zu respektieren", sagte der Brite. Es gebe viele Leute, die die Tradition der Grid Girls respektieren, und es gebe Leute, die meinen, dass sie etwas veraltet sei. "Also sprechen wir das an."

Grid Girls dienen Werbemaßnahmen

Grid Girls gehören seit Jahrzehnten zu den Formel-1-Rennen. Die jungen Frauen dienen Werbemaßnahmen und tragen meist das Outfit eines Sponsors. Unter anderem stehen sie bei der Startaufstellung und halten die Schilder mit den Namen der Fahrer hoch. Mittlerweile wird darüber diskutiert, ob der Einsatz von Grid Girls noch zeitgemäß ist. Bei einigen Rennen wurden bereits Grid Boys und Kinder eingesetzt.

Formel 1-Fahrer kämpfen für die Grid Girls

Gegenüber der deutschen Bild kämpft das belgische Ausnahmetalent Max Verstappen um den Erhalt: "Die Grid Girls müssen bleiben", posaunt er. Auch Renault-Routinier Nico Hülkenberg fände es "wirklich schade, wenn sie den Augenschmuck vom Grid nehmen".

(APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 08.03.2021 um 02:29 auf https://www.salzburg24.at/sport/sportwelt/die-formel-1-zieht-abschaffung-von-grid-girls-in-betracht-57566188

Kommentare

Mehr zum Thema