Jetzt Live
Startseite Sportwelt
Sportwelt

Dodgers gewannen in 7:20 Std. längstes World-Series-Spiel

Max Muncy beendete das Rekord-Spiel APA (AFP/GETTY)
Max Muncy beendete das Rekord-Spiel

Mit einem Sieg im längsten Spiel der World-Series-Geschichte haben sich die Los Angeles Dodgers in der Finalserie der nordamerikanischen Baseball-Liga MLB zurückgemeldet. Die Kalifornier gewannen am Freitag (Ortszeit) das dritte Spiel gegen die favorisierten Boston Red Sox mit 3:2 nach Extra-Innings.

Dodgers-Spieler Max Muncy beendete die Partie nach 7:20 Stunden mit einem Solo-Homerun im 18. Inning. Zuvor konnte sein Teamkollege Yasiel Puig mit einem Single im 13. Inning eine drohende Niederlage abwenden und das Spiel ausgleichen. In der Best-of-Seven-Serie steht es nach drei Begegnungen 1:2 aus Sicht der Dodgers. Das vierte Spiel wird am Samstag erneut im Dodgers Stadium in Los Angeles ausgetragen.

(APA/dpa)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 21.04.2021 um 08:48 auf https://www.salzburg24.at/sport/sportwelt/dodgers-gewannen-in-720-std-laengstes-world-series-spiel-60474148

Kommentare

Mehr zum Thema