Jetzt Live
Startseite Sportwelt
Sportwelt

Eishockey: Salzburg besiegt Jesenice nach 0:2 im Penaltyschießen

16 Penaltys waren am Dienstag in Salzburg nötig, ehe im Match der Red Bulls gegen Jesenice der Sieger feststand.

Brent Aubin verwertete diesen letzten Versuch für die Gastgeber und bescherte den Mozartstädtern so im sechsten Heimspiel den sechsten Sieg. Bei Salzburg standen neuerlich Reijo Ruotsalainen und Patric Wener an der Bande, da Headcoach Pierre Page wegen der schweren Erkrankung seiner Frau nach wie vor fehlt. Die Gäste aus Slowenien versteckten sich keineswegs und fanden zahlreiche Konterchancen vor, die 2:0-Führung nach dem ersten Drittel war trotzdem etwas glücklich. Danach machten die Gastgeber mächtig Druck, doch Jesenice-Keeper Gasper Kroselj agierte (wie auch sein Gegenüber Josh Tordjman) fehlerfrei. Wirklich effizient war bei Salzburg nur die erste Linie mit Thomas Raffl, Ramzi Abid und Robbie Earl, die auch die beiden Tore zum 2:2 nach 60 Minuten erzielte. (APA)
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 04.03.2021 um 07:17 auf https://www.salzburg24.at/sport/sportwelt/eishockey-salzburg-besiegt-jesenice-nach-02-im-penaltyschiessen-59279833

Kommentare

Mehr zum Thema