Jetzt Live
Startseite Sportwelt
Sportwelt

Ex-100-Meter-Weltrekordler Asafa Powell gesperrt

Der Jamaikaner beteuert seine Unschuld Salzburg24
Der Jamaikaner beteuert seine Unschuld

Der frühere 100-Meter-Weltrekordler Asafa Powell ist wegen Dopings für 18 Monate gesperrt worden, könnte aber bei der Leichtathletik-WM 2015 in Peking wieder starten. Eine Disziplinarkommission der jamaikanischen Anti-Doping-Agentur gab diese Entscheidung am Donnerstag in Kingston bekannt.

Weil der positive Test des Jamaikaners vom 21. Juni 2013 stammt, ist Powell bis zum 20. Dezember dieses Jahres suspendiert. Der 31-jährige Sprinter war mit dem Stimulanzium Oxilofrin erwischt worden.

Im Zuge der Kontrollen waren vier weitere Teamkollegen, unter ihnen die Sprinterin Sherone Simpson, überführt worden. Powell hat immer bestritten, die Substanz vorsätzlich eingenommen und wissentlich gedopt zu haben. Labortests hatten ergeben, dass dieses in einem der Nahrungsergänzungsmittel enthalten war, das er und Simpson eingenommen hatten.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 27.02.2021 um 11:01 auf https://www.salzburg24.at/sport/sportwelt/ex-100-meter-weltrekordler-asafa-powell-gesperrt-45074410

Kommentare

Mehr zum Thema