Jetzt Live
Startseite Sportwelt
Sportwelt

Fußball-Skandal in Bayern: Massenschlägerei zwischen Prutting und Türk Spor Rosenheim

Zu einem handfesten Skandal und Brutalo-Szenen kam es am Sonntag in der neunten Liga (A-Klasse) in Bayern. Das Spiel zwischen Prutting und Türk Spor Rosenheim endete nach einer wüsten Massenschlägerei mit etlichen Einlieferungen ins Krankenhaus. Videos zeigen nach Spielabbruch und sieben roten Karten Wurfgeschosse und Tritte gegen den Kopf.

Im benachbarten Bayern kam es am Rande eines Fußballspiels zu unschöne Szenen, die im Fußball nichts verloren haben. Nachdem das Spiel nach sieben Platzverweisen abgebrochen werden musste, floh der Schiedsrichter - eine Massenschlägerei brach aus. Die Spieler beider Teams schlugen ohne Rücksicht und voller Wut auf ihre Kontrahenten ein. Der Auslöser ist unklar - das Ergebnis jedoch dramatisch.

Duell zwischen Prutting und Türk Spor Rosenheim endet tragisch

Nach Angaben der Polizei Rosenheim, Welt.de und mehreren Beteiligten soll eine Szene in der 59. Minute die Eskalation ausgelöst haben. Beim Stand von 2:1 für Türk Spor bekam Prutting nach einem Foul einen Freistoß zugesprochen. Gleichzeitig stellte der Schiedsrichter einen Spieler von Türk Spor mit einer Roten Karte vom Platz. Als der fällige Freistoß dann zum 2:2-Ausgleichstreffer führte, sollen mehrere Spieler von Türk Spor den Schiedsrichter bedrängt haben, weil sie sich von ihm unfair behandelt fühlten. Akteure des SV Prutting mischten sich in die Situation ein, woraufhin es erste Rangeleien gab. Dann eskalierte die Situation. Auf etlichen Handyvideos sind die Brutalo-Szenen zwischen Spielern und Zusehern festgehalten.

„Tritte gegen den Kopf“

Nach Angaben des SV Prutting erlitten Ordner des Vereins beim Begleitschutz des Schiedsrichters durch Tritte Kopfverletzungen: „Unsere Ordner, welche den Schiedsrichter in seine Kabine begleiten wollten, wurden hier von gegnerischen Spielern mit Tritten gegen den Kopf verletzt und ins Klinikum gebracht. Zudem musste noch ein Spieler des SV Prutting im Klinikum Rosenheim behandelt werden“, teilte der Klub in einer Stellungnahme mit.

Bereits im Jahr 2012 eskalierte in Rosenheim eine A-Klassen-Partie zwischen dem ESV Rosenheim und dem FC Iliria.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 22.07.2019 um 10:59 auf https://www.salzburg24.at/sport/sportwelt/fussball-skandal-in-bayern-massenschlaegerei-zwischen-prutting-und-tuerk-spor-rosenheim-57145621

Kommentare

Mehr zum Thema