Jetzt Live
Startseite Sportwelt
Generali Open

Newcomer als zweiter Österreicher in Kitzbühel-Viertelfinale

20-jähriger Misolic feiert erfolgreiches ATP-Debüt

Ein zweiter Österreicher hat es ins Viertelfinale der Generali Open in Kitzbühel geschafft. Der 20-jährige Filip Misolic feiert mit dem Sieg gegen Andujar sein erfolgreiches ATP-Turnier.

Nach dem Aus von Jurij Rodionov hat es der zweite Österreicher, der am Mittwoch im Achtelfinale des Generali Open im Einsatz war, überraschend ins Viertelfinale von Kitzbühel geschafft. Ein Viertelfinal-Tag mit zwei Österreichern ist somit sicher. Denn am Abend qualifiziert sich im ÖTV-Duell Dominic Thiem gegen Sebastian Ofner ein weiterer Lokalmatador für diese Phase.

Misolic steht mit Thiem in Viertelfinale

Der erst 20-jährige Filip Misolic besiegte den 36-jährigen Spanier Pablo Andujar mit 6:4,6:0 und stellte damit einen Viertelfinal-Tag mit zwei Österreichern sicher. Denn am Abend qualifizierte sich im ÖTV-Duell Dominic Thiem gegen Sebastian Ofner ein weiterer Lokalmatador für diese Phase.

Youngster feiert erfolgreiches ATP-Debüt in Kitzbühel

Misolic, der übrigens wie Roger Federer und Felix Auger-Aliassime am 8. August Geburtstag hat, feiert in Kitz sein ATP-Tour-Debüt weiterhin sehr erfolgreich. Mit diesem Sieg setzt er sich ab Montag zumindest auf einer Position um 175 in den Top 200 fest. Im Kampf um die Vorschlussrunde trifft er nun entweder auf Aslan Karazew (RUS-4) oder Dusan Lajovic (SRB).

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 13.08.2022 um 05:02 auf https://www.salzburg24.at/sport/sportwelt/generali-open-kitzbuehel-newcomer-misolic-als-zweiter-oesterreicher-im-viertelfinale-124851604

Kommentare

Mehr zum Thema