Jetzt Live
Startseite Sportwelt
Sportwelt

Golfstar Tiger Woods feierte 80. Turniersieg

US-Golfer Tiger Woods hat nach mehr als fünf Jahren wieder einen Turniersieg gefeiert. Der 14-fache Major-Gewinner erlangte in Atlanta seinen ersten Titel seit August 2013 und seinen insgesamt 80. Erfolg auf der PGA-Tour.

Der 42-Jährige spielte am Sonntag (Ortszeit) zum Abschluss eine 71er-Runde auf dem Par-70-Kurs des East Lake Golf Club. Mit insgesamt 269 Schlägen nach vier gespielten Runden sicherte sich Woods den Titel bei der mit neun Millionen US-Dollar (7,65 Millionen Euro) dotierten Tour Championship.

Auf den weiteren Plätzen folgen die beiden US-Amerikaner Billy Horschel (271 Schläge) und Dustin Johnson (273 Schläge). Ein geteilter vierter Platz reichte dem Engländer Justin Rose (274 Schläge), um sich den mit 10 Millionen US-Dollar (8,5 Millionen Euro) dotierten FedEx-Cup zu sichern.

Den 79. Turniersieg auf dem amerikanischen Circuit hatte Woods im August 2013 errungen. Danach musste er sich bis zum 80. Sieg, der ihm jetzt geglückt ist, 269 Wochen lang gedulden. Die Zeit bis Ende 2017 war geprägt von Verletzungen und Operationen. Allein viermal musste er Eingriffe am Rücken über sich ergehen lassen. Aber 2018, im Jahr des Comebacks, fand er so rasch den Wiederanschluss an die Weltspitze, wie es ihm kaum jemand zugetraut hatte.

(APA/ag.)

Aufgerufen am 11.12.2018 um 11:23 auf https://www.salzburg24.at/sport/sportwelt/golfstar-tiger-woods-feierte-80-turniersieg-60268696

Kommentare

Mehr zum Thema